Von Null auf Sommer! Erdbeer-Zitronen-Törtchen mit Lemoncurd

By Sonntag, April 12, 2015 19 Permalink 21

 

sommerliches-erdbeer-zitronen-toertchen-011

 

Ein Rezept, dass die Sonne aufgehen lässt. Nun ja, zumindest die in meinem Herzchen. All das was ich ziemlich gerne mag verpackt in einem klitzekleinen Sommertörtchen. Frische Erdbeeren, hausgemachter Lemoncurd und eine ordentliche Portion Sahne rufen zu jeder Tages- und Nachtzeit meinen Namen. Laut.

Duhu Dani, isst Du Deine Kuchen tatsächlich auch immer selber? werde ich dann und wann gefragt. Also nicht von den Erdbeeren, thihi. Aber hallo! antworte ich dann stets. Ich kann doch gar nicht anders. Schon gar nicht bei diesem Exemplar.

Vitamin A + B, Calcium und unfassbare Mengen an Vitamin C stärken nicht nur mein Immunsystem und meine Augen, sondern meine Knochen und Nerven. Zudem kurbelt das Vitamin C ganz ordentlich den Stoffwechsel an. Ihr wisst schon, Bikinifigur und so. Da dieses Vitamin wasserlöslich ist und somit schnell abgebaut wird, ist es wichtig dem Körper über den Tag verteilt Nachschub zu liefern.

Kann ich.

 

sommerliches-erdbeer-zitronen-toertchen-025

 

Die Anderen hier können das allerdings auch ziemlich gut. Wenn ich bis zum Sommer also ein paar Gramm zuviel habe, dann liegt es daran, dass ich nicht genügend von diesem Kuchenglück abgreifen konnte. War doch so oder?

 

sommerliches-erdbeer-zitronen-toertchen-013

 

Das erste Stück sichere ich mir aber in der Regel, weil ich einfach zu neugierig bin.

 

sommerliches-erdbeer-zitronen-toertchen-021

 

Ist der Kuchen so saftig, zitronig und fluffig wie gewünscht? Passt alles zusammen? Lässt er tatsächlich die Sonne aufgehen? Ja, ja und JA! Ein Geschmackskracher hoch Zehn sag ich euch. Heissa! Stellte der Sohnemann bestimmt auch beim ersten Bissen in MEIN Kuchenstück fest.  

 

sommerliches-erdbeer-zitronen-toertchen-019

 

Erdbeer-Zitronen-Törtchen mit Lemoncurd

 

sommerliches-erdbeer-zitronen-toertchen-003

 

Für die Böden

6 Eier

1 TL Vanilleextrakt

350 g Zucker

350 g Butter, Raumtemperatur

2 unbehandelte Zitronen

350 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

Butter für die Form

 

Für den Lemoncurd

75 g Butter

3 unbehandelte Zitronen

250 g Zucker

3 Eier

 

Für die Lemoncurdcreme

400 g Frischkäse, Doppelrahmstufe

30 g Puderzucker

290 ml Sahne

1 Päckchen Sahnesteif

100 g Lemoncurd

 

Erdbeermarmelade zum Bestreichen

500 g frische Erdbeeren

 

Außerdem: 2 Springformen (Durchmesser 18cm), ein abgekochtes Marmeladenglas für den Lemoncurd

 

1. Den Backofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Springformen einfetten. Eier, Vanilleextrakt und Zucker cremig rühren und die Butter nach und nach hinzufügen. Die Zitrone heiß waschen, trocken tupfen, die Schale abreiben, den Saft auspressen und 100 ml abmessen.

2. Mehl und Backpulver mit der Hälfte der Zitronenschale mischen und abwechselnd mit dem Zitronensaft unter die Eiermischung rühren. Den Teig gleichmäßig auf die Formen verteilen und die Kuchen im heißen Ofen 50-55 Minuten backen. Am besten eine Stäbchenprobe machen. Die Kuchen 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann herauslösen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Tipp: Wenn man die Böden erst am nächsten Tag zusammensetzt, dann über Nacht in Frischhaltefolie einpacken!

3. Während die Böden im Ofen backen bereite ich den Lemoncurd zu. Die Butter in einem kleinen Topf auf der Herdplatte erwärmen, bis sie vollständig geschmolzen ist. Zum Abkühlen auf Seite stellen. Die Zitronen heiß abbrausen und trocken tupfen. Die gelbe Schale von einer Zitrone abreiben und alle Zitronen auspressen.

4. 150 ml Zitronensaft, Zitronenschale und Zucker zu der Butter geben. Die Eier verquirlen und durch ein feines Sieb ebenfalls in den Topf geben. Die Herdplatte ganz kurz auf die höchste Stufe stellen, damit sich die Mischung schnell erwärmt (nicht kochen lassen!), und dann auf kleiner Stufe mit dem Schneebesen rühren, bis der Lemon Curd eindickt. Ähnlich wie ein Pudding.

5. Sofort in das abgekochte Marmeladenglas füllen, verschließen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank lagern. Ich verwende ihn maximal drei Tage nach der Zubereitung.

6. Für die Lemoncurdcreme den Frischkäse in einer großen Schüssel kurz cremig rühren. Puderzucker dazu sieben und gut vermengen. Die Sahne und das Päckchen Sahnesteif hinzufügen und so lange rühren, bis eine cremige, streichfähige Masse entsteht. Mit Lemoncurd abschmecken.

7. Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen, entstielen und in Stücke schneiden. Den ersten Boden auf einen Tortenteller legen und mit einer Schicht Erdbeermarmelade bestreichen. Eine Schicht Lemoncurdcreme und die Hälfte der frischen Erdbeeren darüber verteilen. Den zweiten Boden darauf legen und ebenfalls mit der Creme bestreichen. Das komplette Törtchen mit der verbleibenden Creme dünn umhüllen. Mit den restlichen Beeren garnieren.

 

sommerliches-erdbeer-zitronen-toertchen-015

 

Den sonnigsten Sonntag wünscht

♥ Dani


sommerliches-erdbeer-zitronen-toertchen-025-2

 

Fotos: Herr K

Die underschöne Tortenplatte ist von Blueboxtree: klick

19 Comments
  • Kevin
    April 12, 2015

    Hallo Daniela,

    Also dieses Wunder-Abnehm-Törtchen ist ja dann nach deiner ernährungswissenschaftlichen Analyse wirklich eine kulinarische Rarität. Da könnte man sich doch dann gern 3-10 Stückchen gönnen, wenn man deine Theorie im Hinterkopf behällt 😀

    Einen sonnigen Sonntag wünsche ich dir und liebste Grüße, Kevin

    • Dani
      April 12, 2015

      Lieber Kevin,
      HAA, das wär’s oder!
      Ich bin schwer dafür. 😉
      Hab den besten Tag,
      Dani

  • Bettina
    April 12, 2015

    Wooow! Das schaut ja himmlisch aus! Man kann die wärmenden Sonnenstrahlen förmlich spüren! Dieses Rezept ist nun gerade ganz schön weit nach oben auf meine Nach-Backliste für die Sommerferien gehüpft! Oder wenn ich’s mir recht überlege, lieber auch schon vorher. 😉
    Sonnige Grüsse aus der Schweiz,
    Bettina.

    • Dani
      April 12, 2015

      Ich konnte es auch nicht mehr erwarten. Erdbeersaison hin oder her…ich brauchte es JETZT! ;))))

  • Charlotte
    April 12, 2015

    Äh…. warum bekommt Dein Kind überhaupt was von dem Kuchen ?
    Denk doch an deine Figur! Ein Bissen weniger, schon ist der Stoffwechsel schlechter – denk doch auch mal an dich! 😀 😀

    • Dani
      April 12, 2015

      Wem sagst Du das! Der kleine Kerl ist einfach zu flink an der Gabel. 😉

  • Kathrin & Maria
    April 12, 2015

    Hallo liebe Dani, das finden wir ja sooo sympathisch, dass du deine Köstlichkeiten auch selber isst! Wie oft sehen wir Backblogs, wo anscheinend häufig nur gebacken wird, um einen Post kreieren zu können. Mal abgesehen davon, dass Kuchen, Törtchen und Co. doch so lecker sind! Erdbeeren und Leomoncurd, das hört sich so gut an!

    Wir sind gespannt auf die Leckereien am 26. in Hürth 🙂

    Viele liebe Grüße und noch einen super Sonntag!
    Kathrin & Maria

  • Sabine Korpan
    April 12, 2015

    Liebe Dani,
    Es wäre aber auch zu schade diese köstliche Torte nicht zu essen …
    Hach was für ein schmackhaftes Rezept 🙂
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Shelley cook
    April 13, 2015

    This looks delicious, I love lemon, if only I could read it.

  • Simone
    April 13, 2015

    Wow, was für ein leckeres Törtchen. Ob es dem Chef auffällt, wenn ich heute später zur Arbeit komme? Muss nämlich dringend zurück nach Hause Erdbeeren & Zitronen kaufen und dann backen…

  • Consti von dreieckchen.de
    April 13, 2015

    Liebe Dani, das sieht ja wiedermal zauberhaft aus – Ich kann’s deinem Kleinen nachfühlen bei diesen tollen Bildern 🙂 Jetzt kann ich die kommende Erdbeersaison aber wirklich kaum noch erwarten! Wann gibt’s wohl endlich!

    Liebe Grüße von Consti*

  • Eve
    April 13, 2015

    Hey Dani!

    Das sieht so wahnsinnig lecker aus, das muss ich direkt am Wochenende ausprobieren!

    Zwei Fragen dazu:

    1) Ich habe keine zwei 18cm Springformen – Mit zwei Tortenringen wird das auch klappen, oder?

    2) Kann man das hübsche Törtchen auch schon einen Tag vorher komplett zubereiten oder meinst du es schmeckt frisch besser?

    Es wäre super, wenn du mir weiterhelfen könntest!

    Ganz lieben Dank und Gruß
    Eve

  • Imma Galiana
    April 13, 2015

    Ein wunderschöner Kuchen ♡!!

  • Sonja
    April 13, 2015

    Meine Güte, das sieht zum ANBEIßEN gut aus!!!
    LG, Sonja

  • Nadine
    April 17, 2015

    So ein wunderschönes Törtchen, so ein tolles Rezept! ♥
    Hab ein tolles Wochenende,
    Nadine

  • lisbeths
    Mai 3, 2015

    Liebe Dani,

    ein Erdbeertraum! Ich brauche ja immer zwei! Nicht das sich eine Hüfte beschwert und ins Ungleichgewicht kommt;)

    Happy Sunday

    Karin

  • Stefanie
    Mai 24, 2015

    Die Torte sieht genial aus. Ich möchte jetzt zum Sommer auch ein paar neue Rezepte für Erdbeerkuchen/Torte ausprobieren, da ich meist immer den gleichen Kuchen backe und ich mal ein paar neue Ideen probieren möchte. Super finde ich übrigens auch, dass keine Gelatine verwendet werden muss, da ich die nicht esse und mit der Zubereitung mit Agar Agar als Ersatz müsste ich mich noch genauer beschäftigen.

  • Nicole
    Mai 31, 2015

    Hi Dani, ich backe das gerade nach 😉 und hatte mit dem Rezept an zwei Stellen ein Problemchen: wie hattest du dir das vorgestellt die (nicht geschmolzene) Butter nach und nach in die Eiermischung zu rühren? Das wird nix. 😉 Zumindest bei mir war die Ei/Zuckermischung viel zu flüssig um feste Butter unterzurühren, umgekehrt funktioniert’s natürlich.
    Und bei der Lemoncurdcreme steht, man soll die Sahne und Sahnesteif hinzufügen, ich nehm an die Sahne wird zuerst steif geschlagen, oder?

    Die Kuchen schmecken schonmal lecker, bin sehr gespannt auf die Gesamkomposition und ob ich die Torte optisch auch so schön hinbekomme. 🙂

    Liebe Grüße
    Nicole

  • HoetusPoetus
    Juli 9, 2015

    Liebe Dani ….
    nun bin ich endlich dazu gekommen, dein Törtchen nachzumachen….
    Sie war sehr sehr lecker und ich war total begeitert … sowohl von dem Backwerk,
    als auch von der Creme….

    Ganz zauberhafte Grüße … Katja

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.