HO HO HO! Zwei winterliche Rezepte auf einen Streich: Bratapfelkuchen mit Cranberries & Spekulatius Blondies mit Macadamia-Nüssen

By Sonntag, Dezember 11, 2016 9 Permalink 14

–  Enthält Reklame –

bratapfelkuchen-mit-cranberries-und-haselnuessen-032

 

brown-butter-blondies-mit-spekulatius-creme-050

 

Weihnachtszeit, vor langer, langer Zeit. It’s Christmastime, looooong time ago trug der Sohn mit leuchtenden Augen vor. Bitte was? Sag‘ das nochmal! kam es uns verdutzten Eltern lippensynchron aus den Mündern geschossen. It’s Christmastime, looooong time ago schmetterte das Kind erneut und sichtlich stolz. Pah, gerade im Kindergarten und schon beherrscht der Dreijährige Bruchstücke einer Fremdsprache. Lasst uns das feiern! Denn auch diese kleinen Dinge können ja einfach mal begossen werden, thihi. In diesem Fall mit Vanillesosse. So ein Bratapfelkuchen mit Haselnüssen, Cranberries und ordentlich Vanillesoße. So ein köstliches fluffiges Kuchenglück mit integrierten Bratäpfeln, das wäre es jetzt.

 

bratapfelkuchen-mit-cranberries-und-haselnuessen-055

 

bratapfelkuchen-mit-cranberries-und-haselnuessen-060

 

bratapfelkuchen-mit-cranberries-und-haselnuessen-073

 

Ich bin das Jesuskind beim Krippenspiel! legte er dann noch euphorisch nach. Öhm, und ich wünsche mir außerdem ein riesiges Stück von dem göttlichen Spekulatius Blondie mit Macadamia-Nüssen und Meersalz. Der Messias? #BÄHM

 

brown-butter-blondies-mit-spekulatius-creme-076

 

brown-butter-blondies-mit-spekulatius-creme-064

 

Nun ja, da hat sich unser (Jesus-) Kind wohl die Rolle….mit dem geringsten Text bei dem diesjährigen bilingualen Krippenspiel gesichert. So lange wir also nun mit dem Nachwuchs auf den großen klitzekleinen Auftritt am 24. Dezember hin fiebern und damit wir für weitere Botschaften jeglicher Art gerüstet sind, vertreiben wir uns die Wartezeit nun tatsächlich mit dem herbeigewünschten Gebäck. HUI ja, das Gebäck! <3

 

Hier das wahrgewordene Bratapfel-Kuchen-Träumchen mit Zimtstangenstielen

 

 

 

bratapfelkuchen-mit-cranberries-und-haselnuessen-005

 

bratapfelkuchen-mit-cranberries-und-haselnuessen-054

 

Und die unverschämt köstlichen und super saftigen Blondies, die nicht wie das Brot gebrochen werden, sondern fix mit dem Messer zerteilt.

 

brown-butter-blondies-mit-spekulatius-creme-063

 

brown-butter-blondies-mit-spekulatius-creme-066

 

brown-butter-blondies-mit-spekulatius-creme-073

 

Zwei Backrezepte mit denen man auf der Weihnachtsfeier glänzt und auch bei der Verwandtschaft in den eigenen vier Wänden die volle Punktzahl abstaubt. Oder man sich nach der Weihnachtsbäckerei auch einfach mal selber auf die Schulter klopfen kann und den ganzen Kuchen oder Blondie alleine auffuttert. Ein wahrlich himmlisches zweiteiliges Geschmacksfeuerwerk, das ich für die Marke Kerrygold entwickeln durfte. Ein Duo, dass das wohlig warme Adventszeitgefühl in einem weckt, wenn es nicht schon längst in einem glüht. Mit oder ohne Glühwein. Mit oder ohne Jesuskind.

 

Bratapfelkuchen mit Haselnüssen & Cranberries

 

bratapfelkuchen-mit-cranberries-und-haselnuessen-058

 

Für die Bratäpfel

6 kleine Äpfel

30 g frische Cranberries

30 g Marzipan

40 g gehackte Haselnüsse

½ TL Zimt

50 g Honig

30 g Kerrygold Süßrahmbutter, weich

 

Für den Teig

250 g Kerrygold Süßrahmbutter, weich

150 g Zucker

4 Eier

200 g Mehl

200 g gemahlene Haselnüsse

3 TL Backpulver

1 TL Zimt

1 Prise Salz

Puderzucker zum Bestäuben

Zimtstangen zum Servieren

 

  1. Den Backofen auf 180 ° C Ober- und Unterhitze vorheizen
  2. Die Äpfel waschen, den Deckel abschneiden und das Kerngehäuse mit einem Kugelausstecher entfernen. Die Cranberries ebenfalls waschen. Beeren und Marzipan in sehr kleine Stücke schneiden. Haselnüsse, Cranberries und Marzipan mit Honig und Butter verkneten, in die Äpfel füllen und in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform setzen. Ohne Deckel im Ofen 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  3. Eine Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auskleiden.
  4. Für den Teig die Butter mit dem Rührgerät hell und cremig schlagen. Zucker unter Rühren hinzufügen. Die Eier aufschlagen und nacheinander dazu geben. Mindestens 3 Minuten lang weiter rühren.
  5. Mehl, Nüsse, Backpulver, Zimt und Salz in einer weiteren Schüssel miteinander vermengen und anteilig zu der Buttermischung geben. Kurz und gut zu einem glatten Teig verrühren.
  6. Teig in die Backform füllen und glatt streichen. Die Bratäpfel (ohne Deckel) darauf verteilen und vorsichtig in den Teig drücken. Im vorgeheizten Backofen etwa 40 Minuten backen. Die Apfeldeckel erst 25 Minuten vor Backende auf die Äpfel setzen. Die Stäbchenprobe machen, um zu testen ob der Kuchen durchgebacken ist
  7. Kuchen abkühlen lassen und aus der Springform lösen. Lauwarm oder abgekühlt mit Puderzucker bestäuben und halbierten Zimtstangen als Stielersatz servieren.

 

bratapfelkuchen-mit-cranberries-und-haselnuessen-007

 

 

 

Spekulatius Blondies mit Macadamia-Nüssen und Meersalz

 

brown-butter-blondies-mit-spekulatius-creme-072
Für den Teig

150 g Schokolade, weiße

100 g Kerrygold Butterschmalz

1 Orange

3 Eier

50 g Zucker

1 EL Honig

150 g  Mehl

1 TL    Zimt

1 Prise Kardamom

1/2 TL Natron

150 g  Kerrygold Joghurt aus Weidemilch 7% Fett

100 g  gesalzene Macadamia-Nüsse, gehackt

 

Für den Spekulatiusaufstrich

50 g Gewürz-Spekulatius

30 g Kondensmilch 10% Fett

20 g brauner Zucker

10 g Kerrygold Süßrahmbutter

1/4 TL Zimt

1 Msp Nelken, gemahlen

 

Für die Spekulatiuscreme

150 g Kerrygold Süßrahmbutter

40 g Puderzucker, gesiebt

100 g Spekulatiusaufstrich (in gut sortierten Supermärkten erhältlich)

½ TL Vanilleextrakt

¼ TL Zimt

½ TL feines Meersalz

 

  1. Den Backofen auf 200 ° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Backform (ca. 28 cm x 19 cm) mit Backpapier auskleiden. Für den Teig die Schokolade auf dem Wasserbad schmelzen, dabei gelegentlich umrühren. Die Schokolade vom Herd nehmen und den Butterschmalz einrühren bis er vollständig geschmolzen ist. Zum Abkühlen auf Seite stellen.
  2. Die Orange heiß abbrausen und die orangene Schale abreiben. Eier mit Zucker und Honig hell und cremig aufschlagen. Die Schokoladenmasse und ½ TL der Orangenschale hinzufügen und gut verrühren.
  3. Mehl, Gewürze und Natron auf die Masse sieben und kurz mit dem Handrührer zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Joghurt und die gehackten Nüsse mit einem Löffel unterheben. Den Teig in die Backform füllen und 20-25 Minuten im Ofen backen. Den Blondie abkühlen lassen und aus der Form lösen.
  4. Für den Aufstrich Spekulatius sehr fein mahlen. Die Kondensmilch mit braunen Zucker und Butter in einem kleinen Topf auf der Herdplatte erhitzen, bis sich alle Zutaten vollständig gelöst haben. Den Topf vom Herd nehmen. Zimt, Nelken und den zermahlenen Spekulatius sorgfältig unterrühren. Den Aufstrich bei Raumtemperatur vollständig abkühlen lassen.
  5. Für die Spekulatiuscreme Butter in einer Rührschüssel hell und cremig schlagen. Den Puderzucker dazu sieben. Aufstrich, Vanilleextrakt und Zimt einrühren bis eine glatte Creme entsteht. Diese vor dem Verteilen auf dem Blondie gegebenenfalls kühl stellen.
  6. Den Blondie mit der Spekulatiuscreme bestreichen und vor dem Servieren mit dem Meersalz bestreuen.

 

brown-butter-blondies-mit-spekulatius-creme-059

 

Die allerfeinste Adventszeit mit einem ordentlichen Puderzuckerschneegestöber während der Weihnachtsbäckerei.

wünscht Dani

Bilder_Herr K.

Licht_Der Neue

Vielen Dank an Kerrygold mit denen ich für diesen Beitrag kooperieren durfte! Es hat mir wirklich unheimlich viel Freude gemacht in meiner kleinen Küche für Euch und mit Euren tollen Produkten zu backen. Immer wieder gern! <3 

9 Comments
  • Lisbeths
    Dezember 11, 2016

    Liebe Dani,

    Es sieht verlockend und sehr köstlich aus bei dir.

    Einen wunderschönen 3.Advent und liebe Grüße aus dem Norden,
    Karin

    • Dani
      Dezember 11, 2016

      Liebe Lisbeth,
      liebsten Dank und Dir noch die allerschönste Adventszeit! <3
      Dani

  • Carmen Weiss
    Dezember 11, 2016

    Liebe Dani,

    Beide Rezepte klingen nach Rentierglocken! Kann selbige auch ausdrucken? Ich würde sie gerne nachbacken und auch einer Freundin weiterreichen, welche nicht online ist.
    Herzlichen Dank und schönen 3. Advent,

    Carmen

    • Dani
      Dezember 11, 2016

      Liebe Carmen,
      aber natürlich! Einfach kopieren in Word einfügen und ausdrucken. 😉
      Happy Advent,
      Dani

      • Carmen Weiss
        Dezember 13, 2016

        Hi Dani,

        Vielen Dank für den Tipp. Wünsche Dir noch eine zauberhafte Adventszeit.

        Herzliche Grüße,
        Carmen

  • Beyhan
    Dezember 11, 2016

    Dani, dass klingt und sieht mal wieder alles so fantastisch aus! Also falls ihr noch ein zweites in der Krippe-liegendes „Kind“ benötigt, welches euch vorher bei all diesen leckersten Naschereien behilflich ist: lass es mich wissen! :-)))

    • Dani
      Dezember 11, 2016

      Och, leg Dich einfach dazu, wird schon nicht auffallen, thihi.
      MERCIII Du hübsche Frollein und den dicksten Knutschi,
      Dani

  • Udo
    März 9, 2017

    Hallo Dani, ich hatte deinen Artikel zwar schon vor geraumer Zeit gelesen und als Lesezeichen abgespeichert. Jetzt am Wochenende hatte ich aber erst Gelegenheit den Bratapfelkuchen nachzubacken. Und ich muß sagen, es war superklasse. Nochmal danke für das Rezept, den Kuchen hat es nicht da letzte Mal gegeben.

    • Dani
      März 27, 2017

      Ach, das freut mich aber SEHR! <3

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.