Heissa! Ein paar ganz schön beerige {Kardamom-Donuts} für die klitzekleine Schwedin in mir.

By Sonntag, Juni 29, 2014 30 Permalink 12

kardamom-donuts-mit-frischen-beeren-008

 

Oder der Tag an dem ich dreimal beim Schweden war und noch niemals in Schweden. Gibt’s. Und das war so.

Herr K. hat das unverschämte Glück direkt neben besagtem Möbelhaus zu arbeiten. Neben so einem, in das ich keine 30 Minuten später mit Papas Schlachtschiff gedüst bin, nachdem ich im zarten Alter von 18 Jahren den Führerschein überreicht bekam. Der Himmel.

Letzten Dienstag düste ich wieder. Dieses Mal, bedeutend älter, den Neuen im Gepäck und um 12.00 h mit dem Gatten am Eingang verabredet. 15 Minuten früher wäre ich pünktlich gewesen.

20 Minuten später, mit Mann, Kind, einem Satz Gartenmöbeln und nach einer erfolglosen ‚Ja, ich brauche den Sonnenschirm plus Ständer und die passenden Sitzkissen aber U N B E D I N G T!‘-Diskussion, bereits wieder draußen. So geht das natürlich nicht. Ein Ikeaaufenthalt unter einer Stunde und ohne Zimtschnecke? Ohne mich. Da muss der Neue dann auch mal durch und der Angetraute ist nach der erfolgreichen Mission eh so schnell wieder weg, wie er aufgetaucht ist. Also, rein.

Wenn man dann am Nachmittag feststellt, dass ein Stuhl und der Tisch defekt sind, düst man fix ein weiteres Mal. Der anscheinend frisch eingereiste Stuttgarter Retourenmitartbeiter in Blau-Gelb ist so lustig und hilfsbereit, dass man beschwingt und doch noch mit Schirm plus Ständer (YEAH!), sowie 1a Möbeln wieder nach Hause brettert. Erneut ohne Zimtschnecke.

Genau JETZT hat man sich GENAU DIESEN Donut verdient. The Donut of the Heart, wie der Gatte so schön sagt.

 

kardamom-donuts-mit-frischen-beeren-045

 

Man hat auch gar keine andere Wahl. Für die Zimtschneckenherstellung braucht man nämlich beide Arme, aber da der Neue die ganzen schwedischen Eindrücke lieber auf meinem linken Arm verarbeitet, als in seinem Bettchen, gibt es für mich die schwedische Variante des Duttnuts Donuts. Mit einer Prise Kardamom, wie auch in meinem liebsten Zimtschneckenrezept, und ganz schön vielen frischen Früchtchen. Bis auf wenige Handgriffe braucht man hier tatsächlich nur einen Arm. So passiert. Falls noch einmal jemand fragt, wie Rezepte entstehen, bitteschön.*thihi

Eine saftige Ladung beeriges Kringelglück für ein sehr zufriedenes, erschöpftes Frollein.

 

kardamom-donuts-mit-frischen-beeren-001

 

Und nach einem klitzekleinen Bissen geht es mir noch viiiiiiel besser.

 

kardamom-donuts-mit-frischen-beeren-024

 

kardamom-donuts-mit-frischen-beeren-038

 

Kardamom Donuts mit frischen Beeren

 

kardamom-donuts-mit-frischen-beeren-009

 

Ergibt 12 Stück

 

Für den Teig

30 g Butter zzgl. Butter zum Fetten des Donutsblechs
1/2 TL gemahlener Kardamom
1 Zitrone
220 g Mehl
150 g brauner Zucker
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
175 g Sahne
2 Eier

 

Für die Glasur

185 g Puderzucker
Etwas Milch
1 Msp Rosa Lebensmittelfarbe (optional)

 

Für das Topping

70 g Blau- oder Brombeeren

 

Den Backofen auf 220 ºC Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen und zum Abkühlen beiseitestellen. Ein Donutblech einfetten.

 

Die Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Mehl, Backpulver, Kardamom, Salz, Sahne, 1 El Zitronensaft, abgekühlte Butter und Eier in einer großen Schüssel mit dem Handmixer zu einem glatten Teig verarbeiten.

 

Die Donutförmchen zu zwei Drittel füllen. Etwa 10 Minuten im Ofen backen und 30 Minuten in der Form abkühlen lassen.

 

Für den Zuckerguss Puderzucker mit etwas Milch und der Lebensmittelfarbe mischen, bis die Masse eine ziemlich dickflüssige Konsistenz (ähnlich wie Shampoo) hat. Beeren vorsichtig säubern und trocken tupfen.

 

Die Donuts in den Zuckerguss tunken und mit den Beeren verzieren. Weg mag, lässt noch ein wenig Puderzucker über sein Backwerk rieseln.

 

kardamom-donuts-mit-frischen-beeren-013

 

kardamom-donuts-mit-frischen-beeren-020

 

Happy Midsommer!

♥ Dani

Fotos_Der wunderbare Herr K.

30 Comments
  • Die Glücklichmacherei
    Juni 29, 2014

    famos schauen die aus! ich fette schon das Blech und bin gespannt…
    alles liebe
    nadin

    • Dani
      Juni 29, 2014

      pööörfekt nadin! happy baking. <3

  • Annalena&Johanna
    Juni 29, 2014

    Oh my, sehen die gut aus! Denen können Schwedenhaus-Zimtschnecken nicht das Wasser reichen, nie und nimmer 😉
    Liebe Grüße,
    Annalena&Johanna

    • Dani
      Juni 29, 2014

      thihi, mercichen ihr lieben!

  • petrah
    Juni 29, 2014

    http://www.pinterest.com/pin/47991552250939616/
    …ein bisschen abgeguckt??

    • Dani
      Juni 29, 2014

      hallo petra,
      ein sehr hübsches bildchen, aber abgeguckt ist da nix. 😉
      den schönsten sonntag
      wünscht dani

  • Antonia
    Juni 29, 2014

    Die Fotos sehen ja super aus! Zum Anbeißen lecker auch wenn ich Donuts gar nicht mag. Das Geschirr hatten meine Großeltern auch, aber ich glaube meine Mama hat leider alle Teller weggeworfen.
    Liebe Grüße, Antonia

    • Dani
      Juni 29, 2014

      oh merci antonia!
      das tellerchen hat meine mama auf dem spermüll für mich gefunden.
      vielleicht ist es ja von euch, hihi.
      alles liebe,
      dani

  • Christine
    Juni 29, 2014

    Hui, da bin ich doch die ganze Zeit mit einem Donutblech am Liebäugeln. Wenn DAS mal keine Entscheidungshilfe war. Und auch ich kenne mich in der Einarmbäckerei aus

    • Dani
      Juni 30, 2014

      Juchuuuu! Hier hat es sich schon doppelt und dreifach amortisiert. 😉

  • Nova
    Juni 29, 2014

    Zu schöne Bilder… hat Herr K. die Photos auch mit einem Arm so toll hinbekommen, wie du das Backen?
    Mein trauriger Rekord liegt übrigens bei 10 Minuten mit meinem Papa und ich durfte keinen Hot Dog…Fühle also mit dir.
    Alles Liebe,
    Nova

    • Dani
      Juni 30, 2014

      10 Minuten? Das kriegt man doch tatsächlich nur mit einem Mann an der Seite hin! *hihi
      Da war der kleine Herr tatsächlich am schlafen. Wie so oft, wenn hier geknipst wird. 😉

  • Sarah
    Juni 29, 2014

    Hach, liebe Dani! Diese Bilder sind mal wieder ein wahr gewordener Traum und die Donuts sehen so köstlich aus, dass mir jetzt eigentlich nichts lieber wäre als einen davon ganz genüsslich zu verspeisen und mich dabei ganz tolle darüber zu freuen, dass es so wunderbar kreative Bloggerinnen gibt, wie du eine bist! 😉
    Danke für diesen Stimmungsaufheller an einem so verregneten Sonntag!
    Liebe Grüße,Sarah

    • Dani
      Juni 30, 2014

      hach, mercichen liebe sarah! <3

  • Iris
    Juni 29, 2014

    Liebe Dani!
    Die sehen zum Anbeißen aus!!! Aber ich frag mich schon lange, ob die Donuts vom Blech auch so schmecken wie Donuts eben schmecken sollten. Müsste man die nicht eigentlich in Fett herausbacken?
    Würd mich über deine Meinung freuen!
    Besten Dank und lg,
    Iris

    • Dani
      Juni 30, 2014

      ich habe einmal eine frittierte variante mit einem anderen rezept gemacht, aber da wir hier eine offene küche haben, bevorzuge ich seitdem diese. köstlich sind beide versionen. 😉

  • Iris
    Juni 29, 2014

    Ach ja, ich find noch immer, dass die Zimtschnecken aus deinem Buch die ALLERBESTEN sind!!!

    • Dani
      Juni 30, 2014

      ohhh YAY, die liebe ich so, so, so!

  • Kiki
    Juni 30, 2014

    oh, mir wird ganz schummrig, weil deine Donuts so wundervoll aussehen 🙂 Cardamom und Beeren und Donuts…ja, ich glaube, das muss der Himmel sein und bald bald werden sie ausprobiert…seeehr bald sogar 🙂 hmm…und ein schwedisches Möbelhaus könnte ich auch mal wieder heimsuchen 🙂 Liebste Grüße, Kiki

    • Dani
      Juni 30, 2014

      sehr fein kiki! sag‘ bescheid, dann hüpf ich kurz rein. 😉

  • frl. wunderbar
    Juni 30, 2014

    Hmmm. Die sehen superlecker aus!! Ich nehme bitte auch einen 🙂

    • Dani
      Juni 30, 2014

      mund auf, frisbeedonut fliiiiegt!

  • Sophie
    Juni 30, 2014

    Die Donuts sehen zu köstlich aus! Solltest du herausfinden wie man einarmige Fondanttorten oder andere Kuchen backt, lass es mich bitte bitte bitte wissen 😉
    Liebe Grüße!
    Sophie-frisch wie eh und je ; -)

    • Dani
      Juni 30, 2014

      auf jeden fall. ich fürchte, das dauert noch was…
      es sei denn, ich kriege einen gogo gadgeto arm zum nächsten muttertag, ha!
      ps: ich erinnere mich! 😉

      • Sophie
        Juli 1, 2014

        Ich meinte übrigens nicht einarmigeE Torten sondern einarmig Torten backen 😀

  • Sabine Korpan
    Juli 1, 2014

    Liebe Dani,
    Deine Donuts sind ein Traum und so schöne Bilder 🙂
    Ja der Schwede und ich haben eine ähnliche Beziehung, grins…
    Herzliche Urlaubsgrüsse aus der Bretagne,
    Sabine

  • Franzi
    Juli 1, 2014

    Ohhh sind die wieder niedlich, ich fürchte ich werde schnellstens ein Donutblech erwerben müssen….

  • Nadine
    Juli 1, 2014

    Hallo liebe Dani!
    Da sind sie in voller Pracht… Ich habe die Bilder nämlich schon bei Pinterest bewundert! Ganz große klasse und die Donuts sehen zum Anbeißen lecker aus <3! Oh und das mit Ikea kommt mir irgendwie bekannt vor hihi… Komisch, wenn ich mit einer Freundin hin gehe, dauert es immer mindestens doppelt so lange, als wenn ich in männlicher Begleitung bin ;)!
    Herzliche Grüße,
    Nadine

  • Sabrina
    August 8, 2014

    Mhm, das sieht wirklich lecker aus! Wie immer: Ich sollte nicht mit hungrigem Magen auf diese Seite kommen 😀

  • Kristi Hanson
    Januar 10, 2015

    Hello, Your donuts with the berries are breathtakingly beautiful!
    Is it possible to get the recipe in English?

    Danke,

    Kristi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.