{ HOLY MOLY! } Weihnachtliche Windbeutel mit Vanilla & Belgian Chocolate Eiscreme – Mein Dessert für die köstlichste Zeit des Jahres

By Sonntag, November 29, 2015 9 Permalink 6

häagen-dazs profiteroles-029

 

Zu gerne würde ich behaupten, dass dieses exorbitant köstliche und so schnell gezauberte Rezept für hausgemachte Windbeutel mit weltbester Eiscreme schon seit Ewigkeiten in mein Dessertrepertoire gehört. Dass ich es schon zig mal Freunden kredenzt, damit geglänzt und ich mich über Wochen Monate nur davon ernährt hätte.

Doch ohDu knuspriger Windbeutel gefüllt mit dieser großen Kugel Eis, wo warst du so lange??! Die tiefgefrorenen Gesellen konnten mich nie wirklich abholen. Aber dieser – so krachend frisch und gerade aus dem Ofen – lässt meinen Gaumen jubilieren wie nie.

 

Werbung

häagen-dazs profiteroles-047

 

Oder zumindest sehr selten.*thihi 

Womöglich liegt das auch sehr an dieser kühlen Füllung aus Belgian Chocolate und Vanilla Eiscreme. Ja genau, die von Dazs. Häagen-Dazs. Kühlschrank auf, Kühlschrank zu und Eis wie selbstgemacht in der Hand. Ohne künstliches Aroma, ohne Farbstoffe oder Stabilisatoren. Die eine Sorte mit feinster belgischer Schokolade

 

häagen-dazs profiteroles-063

 

und die andere mit einem so intensiven Vanillegeschmack, dass er dich sofort nach Madagaskar befördert. HUI. Dorthin wo die Schote mit viel Liebe angebaut, in der Sonne getrocknet und ausgesucht wird.

 

häagen-dazs profiteroles-031

 

Es war mir die größte Freude dieses Rezept für meinen Lieblingseisdealer zu kreieren und mich in mein erstes Brandteig-Wagnis zu stürzen. Das im Rückblick irgendwie gar kein Wagnis war. Brandteig wird aus fünf Zutaten in weniger als 30 Minuten fabriziert und lässt sich dann in so hübsche Dinger wie diese

 

häagen-dazs profiteroles-041

 

oder auch in Profiteroles und die länglichen Éclairs verwandeln. Verrückt nich‘?

Hach, somit wartet nun die Brandteigwelt und deren schier unbegrenzte Möglichkeiten auf mich, aber vorher verrate ich euch noch fix das Rezept für mein und vielleicht auch euer zukünftiges Weihnachtsmenü-Dessert 2015.

 

Weihnachtliche Windbeutel mit Vanilla & Belgian Chocolate Eiscreme

 

häagen-dazs profiteroles-039

 

Für den Teig

240 ml Wasser

1 Prise Salz
75 g Butter
175 g Mehl
3 Eier

 

Für die Füllung

Häagen-Dazs Vanilla
Häagen-Dazs Belgian Chocolate

 

Puderzucker zum Bestäuben

 

1. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Wasser mit Salz und Butter in einem Topf zum Kochen bringen bis die Butter vollständig geschmolzen ist. Die Mischung von der Herdplatte nehmen und das gesamte Mehl hinein geben. Den Topf erneut auf den Herd stellen und fix mit einem Holzlöffel umrühren, bis sich eine feste teigartige Masse gebildet hat. Sobald sich am Topfboden eine weiße, trockene Schicht bildet – das ist ein klitzekleines bisschen Teig, dass immer am Boden kleben bleibt – den Topf vom Herd nehmen. Den Brandteig in eine Rührschüssel geben und abkühlen lassen. Er sollte nur noch lauwarm sein, damit die Eier nicht gerinnen.

 

2. Die Eier einzeln (!) und auf höchster Stufe des Handmixers unter den Teig rühren.

 

3. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und etwa 5 cm große Rosetten auf das Backpapier spritzen. Damit die Windbeutel ganz besonders fluffig werden träufele ich etwas Wasser mit den Fingern auf das Backpapier zwischen den Teig.

 

4. Die Windbeutel im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 25 Minuten goldbraun backen. Vom Backblech nehmen und abkühlen lassen. Den Windbeutel mit einem scharfen Messer halbieren und mit jeweils einer Eiskugel füllen. Das Gebäck mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.

 

häagen-dazs profiteroles-038

 

Zack, jetzt ist sie wirklich da, die köstlichste Zeit des Jahres. Mit Windbeuteln im Schneegestöber.

Ich wünsche allen stets volle Keksdosen, reichlich wärmende Getränke (mit und ohne Hicks), tollste Weihnachtsmarktbesuche und all das auf das Ihr Euch sonst noch soo hinreißend in den Kommentaren beim letzten Artikel gefreut habt.

Ach!

Ich möchte mich ganz herzlich für alle 364 Geschichtchen bedanken. Ihr seid wirklich die Besten! <3 Ich habe ja bereits – wie auf Facebook angekündigt – Anfang der Woche gelost und die Gewinner per Mail benachrichtigt, damit die Glücklichen heute schon hübschen Dinge in ihren Händen halten können.

 

  1. Preis – Tina vom Blog Revolution, Baby, Revolution!
  2. Preis – Julia P. (ohne Blog)
  3. Preis – Bettina J. (ohne Blog)

 

Ein dickes Merci auch an das Team von Häagen-Dazs, das meine Kühltruhe mit reichlich leckerster Eiscreme bestückt hat. Und natürlich den Lieferanten, der sich wirklich eine Goldmedaille verdient hat, damit sie hier knackig kalt ankommt.

Fotografien_Herr K.

 

 

 

 

9 Comments
  • Leonie
    November 29, 2015

    Die sehen ja total lecker aus! Und tausendmal besser als die gekauften Windbeutel. Schöne Idee. 🙂
    Liebe Grüße
    Leonie von Follow The Daisies

  • sara
    November 29, 2015

    Yummi!!!!!

  • Tanja
    November 29, 2015

    Das hört sich ja ganz einfach an mit dem Brandteig. Muss ich ausprobieren
    Das sieht so schön aus wie der Puderzucker auf die Beutelchen rieselt.
    Einen kuscheligen 1. Advent

    Liebe Grüße
    Tanja

  • Corinne von Coco's Cute Corner
    November 30, 2015

    Hach, was für ein Träumchen! Davon hätte ich jetzt gerne eines zum Mittagessen. Wird aber bestimmt nachgemacht, denn es liest sich so, als auch ich das hinbekommen könnte. 🙂
    Alles Liebe und eine wunderschöne Adventszeit wünsche ich dir und deinen Liebsten,
    Corinne

  • Sarah
    Dezember 17, 2015

    Sieht einfach unglaublich lecker aus.
    Ich glaube, das letzte mal als ich Windbeutel gegessen hab war bei meiner Oma mit ungefähr 7 Jahren und es kommt gerade Nostalgie bei mir auf.
    Werde ich auf alle Fälle mal ausprobieren – Danke für das Rezept!

    Sarah

  • Sabrina
    Dezember 22, 2015

    Also wenn das mal nicht fantastisch aussieht!
    An Windbeutel habe ich mich komischerweise noch nie ran getraut, ich kann gar nicht sagen wieso 😀

    • Dani
      Januar 16, 2016

      jetzt verstehe ich auch nicht mehr, warum ich mich nie herangetraut habe, also unbedingt machen! 😉
      liebsten gruß,
      dani

  • MakeItSweet
    Januar 8, 2016

    Was für ein tolles Dessert. Super Idee! Muss ich auch mal ausprobieren!
    LG Saskia

  • Alina
    September 19, 2017

    Wow das sieht absolut fantastisch aus und es passt auch außerhalb der Weihnachtszeit <3

    Eine kleine Off-Topc Frage am Rande: Was hast du da für einen großartigen Tisch auf dem du die Fotos geschossen hast? Ist das eine Art Metallgestell oder was genau?

    Viele Grüße,
    Alina

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.