Tartarataaa! Eine sehr feine { Mascarpone-Kirsch-Tarte } mit hausgemachtem Lemon Curd

By Sonntag, Juni 15, 2014 28 Permalink 17

lemoncurd-kirschtarte-020

 

Eine ziemlich feine Tarte, die sich 1A vorbereiten lässt und aus einer knusprigen Hülle, frisch gepflückten Kirschen, sowie hausgemachtem Lemon Curd besteht? Was willste mehr!

Ehrlich wahr, dieses hübsche Ding ist eine fruchtige Granate, die sofort in deinem meinem Bäuchlein landen will.

Ein zart-buttriges Mürbeteigbett ist die Basis für die zitronige Creme, welche mit erlesenem Obst und einem Hauch Puderzucker aufgebretzelt wird. Wahrhaft ein klitzekleines Sommerträumchen, das die warmen Tage in idealster Form verstreichen lässt.

Wenn der Mann abends Fußi guckt, das Kind im Land der Träume weilt, die Bude blitzt und blinkt *schön wäre das, lässt sich im Nu ein Teig aus Zutaten zusammenwürfeln, die stets zugegen sind.

Kurze Zeit später strömt ein herrlicher Duft durch das Haus und alles was du dann noch tun musst ist, das gute Stück aus seiner Form befreien und danach ins Bettchen hüpfen. Am nächsten Tag – tippitoppi ausgeruht – ist der Rest kaum erwähnenswert, so fix geht auch das.

Flugs setzt du die knackigen Früchte auf die eben angerührte Creme

 

lemoncurd-kirschtarte-017

 

lemoncurd-kirschtarte-010

 

und lässt noch einen Hauch Puderzucker auf die Kirschen rieseln.

Tartatarataaa!

 

lemoncurd-kirschtarte-029

 

Mascarpone-Kirsch-Tarte mit hausgemachtem Lemon Curd

 

lemoncurd-kirschtarte-021

 

 

Für den Teig

200 g Weizenmehl

80 g Zucker

1 Prise Salz

1 Eigelb

150 g Butter, Zimmertemperatur

 

Für die Creme

200 g Frischkäse

100 g Mascarpone

4 – 5 EL hausgemachter Lemon Curd (–> siehe unten)

150 g Schlagsahne

1 Päckchen Sahnesteif

 

Etwa 250 g Kirschen für die Dekoration

Backpapier

Trockenerbsen zum Backen

 

 

Tarteform fetten oder mit Backpapier auslegen.

 

Mehl in eine Rührschüssel geben. Zucker, Salz, Eigelb und Butter dazu geben und mit einem Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln, flach drücken und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

 

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig (etwa 14 x 38 cm) ausrollen. Gefettete Tarteform (etwa 10 x 34 cm mit Lift-off Boden) mit dem Teig auslegen. Die überstehenden Ränder abschneiden oder einklappen und fest drücken.

 

Die Tarte mit einem Streifen Backpapier auslegen und mit den Trockenerbsen füllen. Im vorgeheizten Backofen ( 200 °C Ober-/ Unterhitze) etwa 10 Minuten backen. Backpapier und Trockenerbsen entfernen und weitere 10 Minuten goldbraun backen.

 

Die Tarte vollständig abkühlen lassen und aus der Form lösen.

 

Frischkäse, Mascarpone und Lemon Curd  verrühren. Sahne steif schlagen, dabei Sahnesteif einrieseln lassen und unter die Creme heben. Creme auf der Tarte verteilen und mit den Kirschen garnieren. Bis zum Servieren kalt stellen.

 

Tipp: Selbstverständlich funktioniert dieses Tarteträumchen auch mit anderen Früchten. Perfekt geeignet sind in dieser Kombination auch Himbeeren, Blaubeeren und Erdbeeren.

 

Den Lemon Curd bereite ich sehr gerne selber zu, denn die gekauften Varianten – gehen auch – treffen leider nie wirklich meinen Geschmack. Dieses Rezept ist das schnellste, beste und unkomplizierteste, was ich je gefunden habe. Ohne Wasserbad! Als Brotaufstrich, für Desserts und Tarte au Citron ist es ebenfalls perfekt geeignet. Ich liebe es.

 

Hausgemachter Lemon Curd

 

Für ein großes Marmeladenglas

 

75 g Butter

3 Biozitronen

250 g Zucker

3 Eier

 

Die Butter in einem kleinen Topf auf der Herdplatte erwärmen, bis sie vollständig geschmolzen ist. Zum Abkühlen auf Seite stellen. Die Biozitronen heiß abbrausen und trocken tupfen. Die gelbe Schale von einer Zitrone abreiben und alle Zitronen auspressen.

 

150 ml Zitronensaft (etwas weniger ist auch nicht schlimm), Zitronenschale und Zucker zur Butter geben. Die Eier verquirlen und durch ein feines Sieb ebenfalls in den Topf geben. Die Herdplatte ganz kurz auf die höchste Stufe stellen, damit sich die Mischung schnell erwärmt (nicht kochen lassen!), und dann auf kleiner Stufe mit dem Schneebesen rühren, bis der Lemon Curd eindickt. Ähnlich wie ein Pudding.

 

Sofort in das abgekochte Marmeladenglas füllen, verschließen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank lagern. Ich verwende ihn maximal drei Tage nach der Zubereitung.

 

lemoncurd-kirschtarte-039

 

lemoncurd-kirschtarte-052

 

Da bleibt sogar noch Zeit für kirschrote Fingernägel.

 

lemoncurd-kirschtarte-045

 

ACH!

Hachi, ich freu‘ mich wirklich SEHR, dass Ihr so zahlreich zu unserer Housewarming Party erschienen seid. Das ist einfach wunderbar, denn ein wenig gezittert habe ich ja schon, thihi. Nicht das einer im alten zu Hause vor verschlossenen Türen gestanden hat. 😉

Die Gewinner der tollen Bücher sind:

1. The Art of Burger geht an: Ina vom Blog What Ina loves
2. Eis mit Stil geht an: Anika vom Blog Nikes Herz tanzt
3. Morgens & Abends geht an: Ghazaleh (ohne Blog)

Herzlichen Glückwunsch Ihr Lieben! Bitte schickt mir Eure vollständige Adresse über das Kontaktformular.

 

Keramikschale_3punktf 

Bilder_Der weltbeste Herr K.

28 Comments
  • Anne
    Juni 15, 2014

    Was für wunderbare Fotos! Habe zwar gerade erst mein Frühstück mit frisch gerührter Erdbeermarmelade und Erdbeer-Himbeere-Gelee im Bauch. Aber dein tolles Rezept hat meinen Blick nunmehr mit Nachdruck aus die roten Cousinen von Erd- und Himbeere gelenkt! Danke dafür!! Wünsche dir noch einen schönen, sonnigen Sonntag!
    Liebe Grüße aus Finkenwerder,
    Anne

  • MaLu' Köstlichkeiten
    Juni 15, 2014

    Uih, da hast du aber eine Tarte nach meinem Geschmack gebacken, Dani! Ich liebe ja auch selbstgemachtes Lemon Curd. Es ist so universell einsetzbar und gibt eine tolle Geschmacksnote. Ich wünsche dir einen sonnigen Sonntag!
    Liebste Grüße Maren

    • Dani
      Juni 15, 2014

      oh ja, lemon curd ist ein wahrer allrounder! dieses rezept wirst du lieben, so fix. 😉

  • Ghazaleh
    Juni 15, 2014

    Dani!!!
    Ich mein, die Tarte ist ja schon mega, aber dass ich gewonnen habe, das lässt mich Löcher in die Hose freun! Yippieeeeee! 😉
    GLG und Knutscha!

    • Dani
      Juni 15, 2014

      haaaa, pööörfekt!
      ich melde mich hiermit für die nächste vier wochen zum frühstück & abendessen an! 😉

  • ina
    Juni 15, 2014

    yayyy ich freu mich so aufs buch!

    und deine bilder sind wie immer himmlisch lecker. was würde ich jetzt für so ein stückchen geben!!!

    • Dani
      Juni 15, 2014

      merciiii, ganz viel freude mit diesem schätzchen!

  • Amy
    Juni 15, 2014

    waaaaaahnsinn, dieses tarte! gaaaaaaanz nach meinem geschmack!
    sonnige grüße & wünsche an dich 😉
    amy

    • Dani
      Juni 15, 2014

      das freut mich liebe amy!
      sonnigste grüße zurück
      sendet dani

  • kleine Schwester
    Juni 15, 2014

    Hach, die Bilder alleine sind ja schon so herrlich ! Ich muss das nachbacken. Ich liebe Lemon Curd und Mascarpone… und Kirschen…..
    Liebste Grüße
    Katinka

  • melonpan
    Juni 15, 2014

    hach hier kommt man wieder ins träumen und sabbern *auch nen Stück will*
    die Fotos sind wieder einsame Spitze geworden 🙂

  • Micha
    Juni 15, 2014

    Félicitations zum neuen Zuhause… tja, schönes Kind kleidet alles. Es ist aber auch ein hübsches Kleid 🙂

  • dragana
    Juni 15, 2014

    Hallo Liebe Dani, tolle Bilder, tolle Tarte. Ich könnte Tartes in allen Variationen essen und backen.

    Liebe Grüße

    Dragana

  • Amaribe
    Juni 15, 2014

    Der sieht umwerfend aus und so schmeckt er bestimmt auch! Na, wenn der so flugs geht, dann mach ich den jetzt auch gleich mal, während Mr. G. Fussi schaut. 🙂 Leider habe ich keine Kirschen, aber vielleicht tun es auch Erdbeeren? Die haben wir heute auf dem Feld gepflückt.

    By the way: Wundervolle Bilder macht dein Herr K. 🙂
    Alles Liebe

    Amaribe

  • Kuchenfee
    Juni 15, 2014

    Sehr sehr fein und wunderschön!
    Da freue ich mich jetzt schon, endlich die Kirschen pflücken zu können.
    LG Kuchenfee

  • Simone
    Juni 15, 2014

    Oh sieht das lecker aus, da läuft einem wirklich das Wasser im Mund zusammen 🙂

    Liebe Grüße
    Simone

  • Sabine Korpan
    Juni 16, 2014

    Liebe Dani,
    Wunderschön Deine Tarte, da läuft einem allein beim Anblick das Wasser im Mund zusammen 🙂
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  • Kiki
    Juni 17, 2014

    nein, was ist das eine hübsche Tart 🙂 und ich liebe liebe liebe Kirschen 🙂 also hattest du mich sowieso schon mit dem Titel 😉 und wenn dann etwas auch noch so schön schnell und einfach geht, wie kann man es da nicht ausprobieren wollen! Vielen Dank, für das schöne Rezept 🙂 Liebste Grüße, Kiki

  • Raspberrysue
    Juni 18, 2014

    Wow, das ist ja ein richtiges Träumchen! Ich komme ins Schwärmen…zum Glück habe ich eine große Schale Kirschen Zuhause, yippiee! 🙂 <3 Liebe Grüße, Carina

  • Julia / tchiboblog
    Juni 18, 2014

    Am besten summend serviert: „So eine Tarte, so wunderschön wie heute.“ 😉

  • Ronja
    Juni 19, 2014

    Wow, der sieht ja fantastisch aus! Am Sonntag mach ich einen Kaffeklatsch mit meinen Mädels, der Kuchen ist definitiv in der engeren Auswahl 😉 Danke, fürs Rezept!

    Ronja

  • Tammy
    Juni 20, 2014

    Was für eine tolle Kombi! Und dann das letzt Bild dazu, mit den kööörschroten Nägeln!

  • Ronja
    Juni 22, 2014

    Hallo Dani,
    die Tarte sieht bezaubernd aus! Ich möchte sie heute nachmachen, hast du den Mürbeteig abends gebacken und morgens dann die Creme draufgegeben?
    Wie lange sollte das Ganze denn durchziehen oder soll ich die Creme lieber kurz bevor die Gäste kommen drübergeben?

    Liebste Grüße,
    Ronja

  • Ronja
    Juni 24, 2014

    Ich hab ihn ausprobiert und es hat sich sowas von gelohnt! Falls es dich interessiert: http://www.pfeffer-und-liebe.de/von-fremden-blogs-sommerkuchen-mit-frischkaesecreme/ 🙂

    Danke :*

  • Julia
    Juli 3, 2014

    Woah, da habe ich jetzt richtig Appetit drauf! Tolle Bilder und tolle Kirschtarte!

  • Victoria
    Juli 15, 2014

    Liebes Duttfrollein,
    Dein Lemon Curd Rezept hat es endlich geschafft, mich vor Freude aus den Puschen zu hauen! Wahrscheinlich habe ich bei meinem lauten Aufschrei „DAS IST ES“ soeben das halbe Haus aufgeweckt, aber das ist mir egal (das sind sie seit der WM eh von mir gewöhnt 🙂 Schlaaaand!)
    Ich DANKE dir für dieses köstliche Rezept. Ich bin ein riesen Fan deines Blogs und deine Rezepte sind ein Träumchen! Danke für die tollen Inspirationen!
    Liebste Grüße aus Kärnten

  • Sabrina
    Juli 24, 2014

    Das sieht immer so lecker aus 🙂

  • Alexa
    November 27, 2014

    Liebe Dani, deine Blogeinträge sind einfach alle wunderschön, die Bilder immer so großartig dekoriert und die Rezepte so lecker! Ich hab dein Lemon Curd Rezept ausprobiert und daraus ein Lemontiramisu gemacht. War super einfach und sehr lecker. Vielen Dank dafür!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.