Zuckersüße { Last Minute Osternester } mit M(mmh)ascarpone-Sahne – Hasi kann kommen!

By Dienstag, April 8, 2014 43 Permalink 1

osternest-022

Es folgt ein wunderbar schnelles Osterdessert, das sich je nach Lust, Laune und Geschmack verändern lässt. Ein hübsches Baisernest bietet die Grundlage für meine Last-Minute Ostersüßigkeit, das man perfekt vorbereiten kann.

Das finde ich äußerst grandios, denn gerade an Feiertagen bin ich froh über alles, was ich vorher von meiner Liste streichen kann. Da bleibt mehr Zeit, um das neue Blüschen

Paul-804

spazieren zu führen, sich über die feine Kette

Paul-800

zu freuen und in die Sonne zu blinzeln.

Paul-831

Paul-801

 

Paul-829

Paul-824

Die Lammkeule brutzelt währenddessen hoffentlich schon im Ofen und das Haus ist im Idealfall blitzeblank. *hexhex

Mit diesem Nestchen verhält es sich wie mit Fondant. Es sieht hübsch aus und macht was her, man kann es essen oder man kann es auch bleiben lassen. Ich löffle gerne die Creme heraus und besonders süße Süßschnäbel beißen nach dem Löffeln noch beherzt in das Zuckerwölkchen. Jeder wie er mag.

Last Minute Osternester

osternest-018

Für das Nest

3 Eier
1 Prise Salz
130 g Zucker
1 EL Speisestärke
50 g Puderzucker
Etwas rote Lebensmittelfarbe (z.B. Pastenfarbe von Sugarflair).

Den Backofen auf 80 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und etwa vier 10 cm große Kreise darauf malen.

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Salz ordentlich verquirlen. Die Masse mit dem Handrührgerät aufschlagen und den Zucker einrieseln lassen. So lange weiterschlagen, bis sich steife Spitzen bilden.

Speisestärke und Puderzucker auf die Masse sieben und vorsichtig unterheben. Die Lebensmittelfarbe hinzufügen.

Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Sterntütte füllen. In der Mitte beginnend nach außen hin eine Schnecke spritzen. Für den Rand noch einmal mit der Tülle außen eine Lage Baiser spritzen.

Die Nester etwa 160 Minuten im Ofen backen.

Nur die Creme wird am Tag des Festmahls fix zusammengerührt.

Für die Creme

250 g Mascarpone
120 ml Sahne
50 g Puderzucker
Bei Bedarf etwas Amaretto oder Fruchtpüree (s.u.)

Die Mascarpone cremig rühren. Die flüssige Sahne hinzufügen mit dem Handrührgerät kurz vermengen. Achtung, wenn man zu lange rührt wird die Masse grisselig. Den Puderzucker auf die Mischung sieben und unterheben. Zum Verfeinern der Creme eignen sich zum Beispiel ein Schuß Amaretto oder etwas Fruchtpüree. Wer ist puristisch mag, der kann die Creme natürlich auch einfach so lassen.

Für das Topping / Fruchtpüree

200 g Frische Beeren
2 EL Zucker

Die Beeren waschen und putzen. 100 g Beeren mit dem Zucker pürrieren. Die restlichen Beeren für die Dekoration übrig lassen.

oder

ein paar Marzipaneier.

Die Baisernester mit der Creme füllen und mit den Beeren und dem Fruchtpüree oder den Marzipaneiern servieren.

osternest-053

Ein wunderschönes Osterfest wünscht
♥ Dani

ACH!
DANKE für all die tollen Beiträge zu unserem Daylicious Büchlein, das ist wirklich, wirklich großartig von Euch! Hier ein paar besonders hübsche Links zum Spinksen:

1. Jenni von Moniseur Muffin backt fabulöse S’mores: *klick
2. Ina von whatinaloves.com und Vera von Nicestthings.com zaubern SO entzückende Hand Pies: *klick und *klick
3. Heike von relleoMein.de kredenzt perfekt in Szene gesetztes Brombeereis: *klick
4. Mona von 180gradsalon.de serviert Pavlova in Perfektion: *klick
5. Karin von Lisbeths.de macht die schönsten Cookie-Bilder: *klick
6. Und Jana hat ein allerfeinstes Filmchen zu den Cookies gedreht: *klick

Falls mir welche entgangen sind, dann einfach den Link unter diesen Artikel eintragen. Immer her damit!

MERCI, IHR ROCKT!

Bluse, Kette, Gürtel_Villa Smilla
Etagére_Blueboxtree
Becher_3Punktf
Fotos_Herr K.

43 Comments
  • Karin
    April 8, 2014

    Für die Baisermasse bitte aber nur das Eiweiß verwenden!

    • Dani vom klitzeklein(en) Blog
      April 8, 2014

      juchuuuu liebste steffi,
      das DU ganz besonders rockst weißte ja.
      unser best girl from österreich.
      YEAH, YEAH, YEAH!
      dicksten knutschi,
      dani

  • birgit angermann
    April 8, 2014

    BEI de scheeeena BUIDLN..
    sprüht der FRÜHLING mir ins AUG:::
    SOOOOO liab de KLOANE..
    und des REZEPTAL:::
    SCHMECKT SICHER lecker…
    WÜNSCH da no an scheeena ABEND
    bis bald de BIRGIT

  • christiane
    April 8, 2014

    Sehen lecker aus, deine Nestchen. bei uns gibt es ähnliche, aber mit selbstgemachtem Erdbeereis. Für echte Süßschnäbel.
    LG
    Christiane von http://lebensfreudecs.blogspot.de/

  • Tine
    April 8, 2014

    Ohhhhh alles soooooo schön und soo lecker .. *aber mein Mann sagte direkt: bei Diät IST sowas gestrichen !* schnief … Also schaue ich mich satt

    Ist aber auch scheisse ;0) hihihihi

    • Dani vom klitzeklein(en) Blog
      April 8, 2014

      ich finde, so langsam könnte er die leine mal locker lassen!
      die neuen möpse *ich rede von hunden halten dich schon auf trab. 😉

  • Elisabeth
    April 8, 2014

    Die Nester sehen ja lecker aus!

  • lisbeths
    April 8, 2014

    Hach*** Das freut mich aber sehr das dir „deine“ meine Cookies so gut gefallen haben 🙂 Dankeschöööön! Dein Osternest sieht fantastisch aus und es sind sooooo meine Farben;)
    Sonnige Grüße aus dem Norden
    Karin

  • Nadine
    April 8, 2014

    Huhu liebe Dani *wink*… also normalerweise finde ich Deine Foodfotos ja immer ganz toll… aber heute stiehlt das Babyfoto allen anderen die Schau ;)! So zuckersüß!!! Aber um doch noch auf das eigentliche Thema zurück zu kommen… die Bluse, die Du trägst ist ja sowas von schick! Die würde mir auch gefallen! Und die Osternester sehen zum Anbeißen lecker aus! Und diese Farben! Hach, ich liebe den Frühling einfach! Ich wünsche Dir noch eine schöne restliche Woche! Süße Grüße, Nadine

  • Raspberrysue
    April 9, 2014

    Oh, ist das süß! Wunderbar als Deko, auch wenn ich kein Baiser essen mag. Ich denke, da muss ich nochmal in die Küche hüpfen <3 Lg Carina

  • Barbara
    April 9, 2014

    Mit Baisernestchen hast du meine beiden Mädels gleich erwischt, das lieben sie.

    Ein süßes Grüßle,
    Barbara

  • Marcel
    April 9, 2014

    Hach <3 Einfach himmlisch diese Schäfchenwolkenrosa-farbenen klitzekleinen und schnellen Osternester, ich bin begeistert! Begeistert bin ich übrigens auch von den tollen Fotos, besonders herzig finde ich das Foto von dir und dem Neuen 🙂 einfach süß.. Das Buch habe ich leider noch nicht, aber wenn ich mich recht dran erinnere habe ich ein Zettelchen mit genau diesem Wunsch an den Osterhasen geschickt 😀

    Liebste zuckersüße Grüße
    Marcel

  • Tammy
    April 9, 2014

    Wie hübsch sind die denn? Genauso die Bilder von Dir!!

  • monsieurmuffin
    April 9, 2014

    ♥♥♥ Ach, was für hübsche Fotos, aber das Bild von euch zweien toppt alle. Absolut Zucker. Und diese Bluse erst… Die will ich auch!!!! Wünsch dir einen zuckersüßen Tag. Jenni

  • zuckerimsalz
    April 9, 2014

    … das ist ja für mich das perfekte Einsteigerrezept für Baisers, denn da hab ich mich noch nicht rangetraut 😀
    Eine Frage noch … wie bewahre ich denn die Hübschen auf (also nicht das sie wahrscheinlich ein langes Leben haben werden) … aber eher luftdicht oder offen?
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Julia Bruns
    April 9, 2014

    Mei – das schaut sooo süß aus!
    Bei mir gibts heute eine echte – die echte – Prinzregententorte!
    Süße Grüße –
    dolceronja

  • Corinne
    April 9, 2014

    Was für wunderschöne Bilder und die Osternester sehen zum reinbeissen aus. Aber am Besten „der Neue“. Hach und schmacht. Soooooo süss wie er da lächelt (er ist bestimmt immer so brav und zum anbeissen ;-)).

    Alles Liebe und danke für die tollen Bilder
    Corinne

  • Andrew
    April 9, 2014

    wieder einmal wunderschöne Bilder und eine tolle Inspiration … war bisher nicht wirklich auf Ostern eingestellt … aber ich glaube ich werde doch auch mal wieder rose/pinkene Ostern feiern 🙂 — und bitte liebe Dani verräts du mir noch wie dein Nagellack heisst .. der pastellige .. er ist ein Traum und wäre für mich ins Büro einfach nur perfekt … danke dir
    liebe Grüße Andrew

    • Dani vom klitzeklein(en) Blog
      April 9, 2014

      das ist essie eternal optimist, ganz große nagellackliebe. <3
      eine schicht mit topcoat reicht. 😉
      lg,
      dani

      • Andrew
        April 9, 2014

        vielen lieben dank … die essie nagellacke finde ich auch einzigartig schön und diese liebe kann ich sehr gut nachvollziehen 🙂 – mich hat´s ja auch gleich erwischt 😀

  • Frolleinnobis
    April 9, 2014

    Omg. Das letzte Foto ist wirklich zuckersüß mit eurem kleinen Paul. 🙂 Ne stylische Sonnenbrille hast da auf 🙂 Super hübsch. Und das Nest werd ich wohl ausprobieren müssen..schaut super aus. LG Daniela.

  • Conny
    April 9, 2014

    Hm Daniela 🙂 Das sieht ja sehr lecker aus!

  • Cörnchen
    April 9, 2014

    Ach Mensch, das sieht ja super süß und super lecker aus. Mal schauen wie das mit ausprobieren wird =)
    LG Cörnchen

  • Dori
    April 9, 2014

    Ich wollte ja schon lange mal was aus Baiser machen, da kommt dein Rezept mit den Baiser-Nestern ganz gelegen. Und diese schönen Pastellfarben… Ich glaube meine Ostermenü wird nur aus Süßspeisen bestehen, bei den vielen tollen Rezepten die es auf allen Foodblogs hier gibt! Etwas süßes als Vorspeise, als Hauptgang eine schöne Torte und als Dessert diese tollen Nester…, meinste das geht? 😉

    Hab einen schönen Tag!
    Dori

    PS.: Auch mir haben es deine Hand-Pies aus dem DAYlicious-Buch angetan, meinen Beitrag findest du hier:
    http://dorisdailyblog.blogspot.de/2014/03/vom-harten-blogger-dasein-und-daylicious.html

    • Dani vom klitzeklein(en) Blog
      April 9, 2014

      also wenn ich dein gast wäre, dann ginge das zu 100%! 😉
      und jetzt gehe ich direkt spinksen. 🙂
      liebsten dank dir,
      dani

  • Sabine R.
    April 9, 2014

    Feine Osternester … aber noch schöner finde ich Bluse und Kette <3

    LG

  • Daniella
    April 9, 2014

    Ui, das Foto von dir und dem Kleinen ist ja TOLL !!!! <3
    Und alle andren natürlich auch 😉
    grüßle
    Dani

  • Eve
    April 9, 2014

    Aaah… Babyfoto! Wie süß seid ihr denn? Einfach nur knuffig!
    Die Baisernester schauen auch wirklich super lecker aus!
    Danke für’s Rezept, kann man immer mal gebrauchen!
    Ich überlege, ob man die vielleicht sogar mit meiner Joghurtcreme (http://www.nordbrise.blogspot.co.at/2014/04/joghurtcreme-mit-dem-gewissen-crunch.html) toppen könnte… wäre einen Versuch wert! 🙂

    Liebe Grüße, Eve
    von http://nordbrise.blogspot.com

  • Sharon
    April 10, 2014

    Haha, ich bezweifle ja, dass die Creme bei mir überhaupt auf die Nester gelangen würde. Ich hätte mindestens die Hälfte schon aus der Schüssel weggegessen… 😀
    Die sehen wunder, wunderhübsch aus. 🙂
    Liebste Grüße, Sharon
    lieberliebe.blogspot.com

  • Mademoiselle Franz
    April 11, 2014

    Es ist so schön!!!! Ich habe das Foto schon auf Instagramm gesehen und mich aufs Rezept schon gefreut! Danke für die Idee, ich werde es sicher machen…Es schaut so süß und gut…

  • Kiki B
    April 11, 2014

    nein, was sind die süß 🙂 so süß, dass ich schon wieder quietschen möchte 😀 hmm…und grade kommt mir der Gedanke die in kleiner Variante auf Cupcakes zu platzieren…mal sehen, ob das was werden könnte 😉 Liebe Grüße, Kiki
    http://kikikocht.blogspot.de/

  • Sonja
    April 13, 2014

    Meine Güte sieht das aber süß aus!!! Ostern ist gerettet, liebe Dani – und ich verschwinde jetzt ab in die Küche… 😉 LG und mach weiter so!!!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.