Yellow Buttermilk Cupcakes mit Vanilla Frosting

By Freitag, Januar 7, 2011 7 Permalink 0

und eine Empfehlung für die, die keine Lust haben selber zu backen.

Gestern haben Steffi und ich ein Cupcakes-Café in Köln „getestet“.
Das hat mich natürlich absolut motiviert mal wieder selber zu backen.
Nein, nicht weil es so schlecht war, ganz im Gegenteil…

Im Hellen unscheinbar,
im Halbdunkel einladend,
im Dunkeln gemütlich,
kurz vor Feierabend wahnsinnig sympathisch und
bestimmt immer unglaublich lecker.

Royal Cupcakes.

Kein Wunder, denn alle Cupcakes werden im „Backingham Palace“ fabriziert und in einem ganz zauberhaften Ambiente serviert.

Wir haben uns total wohl gefühlt, was wahrscheinlich auch daran lag, daß wir ganz besonders freundlich bedient wurden (vom Freund der Backingham Palace-Fee) und sogar auch ein paar Insiderinformationen
kurz vor Feierabend erhielten.

Wenn Ihr noch ein freies Plätzchen erwischen wollt, dann aber schnell, denn bald wird Royal Cupcakes in aller Munde sein.

Ach so, hier noch das Rezept für die Yellow Buttermilk Cupcakes von Martha Stewart.

4 1/2 Cups Mehl
3/4 Ts Natron
2 1/4 Ts Backpulver
1 Prise Salz
1 Cup plus 2 Tbs Butter, Raumtemperatur
2 1/4 Cups Zucker
5 Eier und 3 Eigelb
2 Cups Buttermilch
2 Ts Vanilleextrakt

Mehl, Natron, Backpulver und Salz vermischen.
Butter und Zucker in eine Schüssel füllen und cremig rühren.
Eier und Eigelbe einzelnd hinzufügen.
Die Mehlmischung in Anteilen dazu geben. Genauso mit der Buttermilch verfahren.
Alles gut vermischen und am Schluss den Vanilleextrakt einrühren.

Die Muffinförmchen zu 3/4 füllen und bei 200°C Ober-/Unterhitze im Ofen auf unterster Schiene ca 25 Min. backen. Stäbchenprobe!

Falls Dir das noch nicht genug Kalorien sind:
Fluffy Vanilla Frosting

1 1/2 Cups Butter, Raumtemperatur
4 Cups Puderzucker
1/2 Ts Vanilleextrakt

Die Butter mit dem Mixer auf höchster Stufe cremig rühren (mind. 2 Min.).
Den Zucker in kleinen Anteilen hinzufügen und die Mischung dann nochmal ca 5 Minuten cremig rühren.
Das Frosting sollte eine fluffige Konsistenz haben.
Nun den Vanilleextrakt hinzufügen und ein weiteres Mal für 5 Min. den Mixer anstellen.

Das Frosting ein paar Minuten kalt stellen und auf die abgekühlten Cupcakes streichen.
Optional: Weisse Schokolade raspeln und über das Frosting geben. Wenn schon, denn schon!

Fotos: Herr Klitzeklein

Demnächst wird getestet: MadameMiammiam

7 Comments
  • Christine
    Januar 8, 2011

    Ich liebe Butter-Frostings (wenn die bösen Kalorien nicht wären…)!
    Wo hast du denn die wundertollen Förmchen her?

    • klitzeklein
      Januar 8, 2011

      Da sagst Du was! 🙂

      Die Förmchen habe ich in Köln bei Tk maxx gefunden. Dort gab es auch noch einige weitere Varianten.
      Anonsten findest Du sie aber auch unter „Cupcakewrapper“ bei http://www.meincupcake.de.

      LG & ein schönes Wochenende,
      Dani

  • Steff
    Januar 8, 2011

    Und? Schmecken sie so gut wie sie aussehen? Das war wirklich ein bezaubernder Laden und es war bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich da war. Freue mich aber auch schon auf weitere Tests! 😉

    • klitzeklein
      Januar 8, 2011

      Jaa, sie schmecken!! Super lecker sogar, sehr saftig. Sogar M. mochte sie total, obwohl er eigentlich
      nicht so auf Cupcakes steht.
      Werde sie bestimmt nochmal machen.

      Ich mich auch! 🙂

  • PrinzessinN
    September 14, 2011

    Mhhh die sehen total lecker aus. Mampfi…

    Übrigens, mir gefällt dein Profilfoto im Hochzeitskleid und mit Schleier…gaaaaannnnzzz toll!

  • Nicole Bauer
    Januar 28, 2012

    So, Morgen mach ich die. Meine ersten Cupcakes ever. Ich hab zwar sogar ein Muffin Backblech, aber noch nie benutzt. 🙂 Jetzt trau ich mich mal und hoffe, dass ich alles richtig umgerechnet hab und die Dinger einigermaßen schmecken. ^^ Vielen Dank für’s Rezept schonmal!

    • Nicole Bauer
      Februar 1, 2012

      Oh mein Gott, waren die lecker! Hab grad den letzten verdrückt, selbst nach 4 Tagen im Kühlschrank noch super! Beim nächsten mal mach ich glaub ich anstatt Vanille mal Zitrone rein, ist bestimmt auch gut…yummy…:)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.