Drucken

Zitronen-Dutch Baby mit Lemon Curd, Blaubeeren und Vanilleeis

Portionen 4 Personen
Autor Ein klitzeklein(es) Blog

Zutaten

Zitronen-Dutch Baby

  • 1 Zitrone unbehandelt
  • 4 Eier
  • 200 ml Milch
  • 160 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 40 g Butterschmalz für die Pfanne
  • 100 g Lemon Curd hausgemacht
  • 100 g Blaubeeren
  • 200 g Vanilleeis oder andere Sorte
  • 20 g Puderzucker zum Bestreuen

Hausgemachtes Lemon Curd

  • 75 g Butter
  • 3 Zitronen unbehandelt
  • 250 g Zucker
  • 3 Eier

Anleitung

Zitronen-Dutch Baby

  1. Den Backofen auf 220°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Zitrone heiß abbrausen und die gelbe Schale abreiben. 1 TL von der Zitronenschale, Eier, Milch, Mehl, Salz, Zucker und Vanilleextrakt in einen Standmixer geben und eine Minute gut verrühren. Das geht natürlich auch mit dem Handrührer.

  2. Den Butterschmalz in einer gusseisernen ofenfesten Pfanne auf der Herdplatte erhitzen. Wenn das Fett siedend heiß ist, den Teig zügig hineingeben. Etwa 0,5 cm hoch. Die Pfanne nun direkt in den vorgeheizten Backofen schieben und 15 Minuten goldbraun backen. Während des Backvorgangs geht der Teig auf und fällt beim Herausnehmen aus dem Backofen in sich zusammen. In der Zwischenzeit die Blaubeeren waschen und trocken tupfen.

  3. Den Pancake aus dem Ofen nehmen. Die Leckerei mit Lemon Curd, Blaubeeren und Vanilleeiscreme garnieren und mit dem Puderzucker bestäuben. Sofort servieren und genießen. Den Vorgang wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist.

Hausgemachtes Lemon Curd

  1. Die Butter in einem kleinen Topf auf der Herdplatte erwärmen, bis sie vollständig geschmolzen ist. Zum Abkühlen auf Seite stellen. Die Zitronen heiß abbrausen und trocken tupfen. Die gelbe Schale von einer Zitrone abreiben und alle Zitronen auspressen.

  2. 150 ml Zitronensaft, Zitronenschale und Zucker zu der Butter geben. Die Eier verquirlen und durch ein feines Sieb ebenfalls in den Topf geben. Die Herdplatte ganz kurz auf die höchste Stufe stellen, damit sich die Mischung schnell erwärmt (nicht kochen lassen!), und dann auf kleiner Stufe mit dem Schneebesen rühren, bis der Lemon Curd eindickt. Ähnlich wie ein Pudding.

  3. Sofort in ein abgekochtes Marmeladenglas füllen, verschließen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank lagern. Ich verwende ihn maximal fünf Tage nach der Zubereitung.