Drucken

Schokoladen-Käsekuchen | Chocolate Cheesecake

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 2 Stunden 10 Minuten
Ruhezeit 3 Stunden
Arbeitszeit insgesamt 2 Stunden 40 Minuten
Portionen 8 Personen
Autor Ein klitzeklein(es) Blog

Zutaten

Für den Boden

  • 175 g Kakaokekse
  • 40 g Zucker
  • 75 g Butter

Für die Füllung

  • 300 g dunkle Schokolade alternativ dunkle Kuvertüre
  • 530 g Frischkäse
  • 170 ml Sahne
  • 1 TL Vanillepaste
  • 120 g Zucker
  • 4 Stück Eier

Für die Dekoration

  • 150 g Vollmilchschokolade alternativ Vollmilch Kuvertüre
  • 100 g dunkle Schokolade alternativ dunkle Kuvertüre
  • 50 g Butter
  • 1 EL kaltes Wasser

Anleitung

  1. Eine Springform (20 cm Durchmesser, 7 cm hoch) mit Backpapier auskleiden. Die Form zweifach mit Alufolie umwickeln, um sie wasserdicht zu machen. Butter in einem kleinen Topf auf der Herdplatte schmelzen und abkühlen lassen. Die Kekse in einem Mixer fein mahlen und mit dem Zucker und der geschmolzenen Butter gut vermengen. Die Keksmischung auf den Boden der Backform geben und mit der Rückseite eines Esslöffels fest drücken. Die Backform 10 Minuten in das Eisfach stellen.

  2. Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze oder 160°C Umluft vorheizen. Für die Füllung dunkle Schokolade in eine Glas- oder Edelstahlschüssel geben und auf dem Wasserbad schmelzen. Vom Wasserbad nehmen und 15 Minuten abkühlen lassen. Frischkäse in eine große Schüssel geben und mit Sahne, Vanillepaste und Zucker cremig rühren. Die geschmolzene Schokolade unterrühren. Die Eier einzeln hinzugeben und mit dem Handrührgerät vermengen bis eine glatte Masse entsteht.

  3. Füllung auf den Keksboden geben und glatt streichen. Springform in ein erhöhtes Backblech oder eine große Auflaufform stellen und heißes Wasser in die Auflaufform schütten, bis die Springform zur Hälfte im Wasser steht. Den Cheesecake 60 Minuten im Ofen backen. Die Ofentür einen Spalt öffnen und den Kuchen weitere 30 Minuten im warmen Ofen stehen lassen.

  4. Käsekuchen aus dem Wasserbad nehmen und die Alufolie vorsichtig entfernen. Die Form auf ein Gitterrost stellen und den Kuchen für weitere 3 Stunden abkühlen lassen.

  5. Während der Kuchen abkühlt kann man wunderbar die Schokoladenröllchen herstellen. Dazu 150 g Vollmilchkuvertüre auf dem Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade mit einem Gummispatel oder einem Teigschaber dünn auf einem unbeschichteten Backblech/Marmorbrett glatt streichen. Das Blech an einen kühlen Ort stellen, bis die Schokolade fast ausgehärtet ist. Die Oberfläche sollte matt und nicht mehr glänzend sein. Zum Formen der Röllchen verwende ich einen Ceranfeldschaber. Ein Spachtel ist auch geeignet. Die Schokoröllchen kalt stellen.

  6. Für den Guss 100 g dunkle Schokolade auf dem Wasserbad schmelzen. Butter und Wasser hinzufügen und rühren, bis sich alle Zutaten miteinander verbunden haben. Vom Wasserbad nehmen und etwa 20 Minuten abkühlen lassen, bis die Masse lauwarm ist. Den Guss mit einem Esslöffel auf dem Kuchen verteilen. Nach 20 Minuten Schokoladenröllchen darauf anrichten und servieren.