Wer macht denn da den Cake Pops Konkurrenz? Ein Macaron am Stiel – sieht doch gar nicht mal so übel aus!

By Sonntag, September 18, 2011 25 Permalink 0

Drei,


zwei,


eins,

meins

„Mmmmh, und der schmeckt auch noch himmlisch!“
Die dünne, knusprige Baiser-Mandelschicht, dann der saftige, marzipanige Kern und dazu die zartschmelzende Heidelbeerbuttercreme.

Wie gut, daß ich da noch ein paar mehr gemacht habe…

ALLERDINGS! Hätte ich sie dieses Mal fast verflucht, die kleinen luftigen Plätzchen.
Mein Backofen hat mir nämlich einen klitzekleinen Strich durch die Rechnung gemacht und war mal eben 20°C (160°C) heisser, als ich ihn eingestellt hatte (140°C). Bei Macarons zählt jedes Grad.
Nach einigen Versuchen und einem Ofenthermometer später, hat es dann endlich geklappt. *kurz vor der Aufgabe
So toll, daß ich am nächsten Tag direkt noch eine Fuhre produziert habe.

Macarons sind aber auch immer ganz hinreissende Fotomodels.
Und nicht nur das.
Mal eben schnell ein Kärtchen gebastelt, Macaron reingefriemelt und schon hat man die Einladung zur nächsten Party, die garantiert Eindruck macht.

Mit einem Schleifchen gepimpt, sind sie doch auch ein schönes Gastgeschenk.

Und, überlegst Du etwa schon wann, wie und für wen Du sie backst?
Das Rezept findest Du hier: Macarons

Fotos_Herr Klitzeklein & ich
Lollistiele_www.cake-pops.de

Stempel_klitzekleinproductions
Follow my blog with Bloglovin

25 Comments
  • Christin
    September 18, 2011

    Sehr coole Idee …sieht klasse aus!
    Wenn das nicht so viel Arbeit wäre, würd ich so rote Macarons am Stiel ja glatt zum Nikolaus backen und verschenken 🙂
    Aber so schau ich lieber bei dir 😉
    Lieben Gruss

    • klitzeklein
      September 18, 2011

      Soviel Arbeit ist es eigentlich gar nicht, wenn man denn einen netten Ofen hat.
      Am zweiten Tag waren es ca 90 Min für 4 Backbleche, Buttercreme und ferige Macarons.
      Und sooo spannend der Moment, an dem das „Füsschen“ steigt. *immer wieder
      Liebsten Gruß,
      Dani

  • Mona
    September 18, 2011

    Wow, die sind dir wieder wunderbar gelungen 🙂 Und die Fotos sind schööön!

    lg Mona

    PS: Toller Nagellack, denselben Farbton trage ich auch gerade! 🙂

    • klitzeklein
      September 18, 2011

      Huiii, das freut mich aber ganz besonders, daß von Dir zu hören.
      Wo ich Deine Bilder doch so mag. 🙂

      Alles Liebe,
      Dani

      Ps: Ich liebe die Farbe, geht immer! 😉

  • Nova
    September 18, 2011

    Die sehen sehr gut aus. War bestimmt eine heiden arbeit. Wie hast du sie nur so kräftig rot hinbekommen? Hab die halbe Flasche reingeschüttet und sie waren immer noch nur zart rot…
    Sehr schöne idee!
    Liebe Grüße

    • klitzeklein
      September 18, 2011

      Ich habe von Sugarflair „Christmas Red“ verwendet. Die färbt wie Harry. 😉
      Dickes Küsschen,
      Dani

  • Fräulein Text
    September 18, 2011

    beim anblick deiner schönheiten juckt es mich ja echt nochmal in den fingern diesen dingern eine chance zu geben 😉

    • klitzeklein
      September 18, 2011

      Unbedingt!
      Und wenn es nicht direkt beim ersten Blech klappt….EGAL.
      Spätestens, wenn man die perfekte Charge auf der Zunge hat, weiß man wofür.
      Freue mich auf die Bilder. 😉
      Liebsten Gruß,
      Dani

  • schmexplosion
    September 18, 2011

    Kompliment!
    Eine wunderbare Idee die sicherlich eine wahre Gaumenfreude ist =)

  • julie
    September 18, 2011

    ein tolles rot! am stiel, das steht hier auch noch auf der macaronliste. letztens begegneten sie mir am stiel und dann nochmal in schokolade getaucht… aber das ist vielleicht zu krass? sieht auf jeden fall auch ohne wundervoll aus!!!

    • klitzeklein
      September 19, 2011

      auch eine schicke idee, wird gemerkt! 😉
      liebsten gruß,
      dani

  • Micha
    September 18, 2011

    Très chic!
    Und dann noch mit diesen roten Fingernägeln: waschechte Mädchen-Macarons!

    • klitzeklein
      September 19, 2011

      auf jeden! der weihnachtsmann würde sie aber bestimmt auch nicht als betthupferl verschmähen. 😉
      alles liebe,
      dani

  • lingonsmak
    September 18, 2011

    die sehen klasse aus. was für eine plakative und sicher auch leckere idee!

  • Marion
    September 18, 2011

    Gemeiner Backofen – Dich so zu ärgern! Gut, dass die Macarons trotzdem was geworden sind. In Rot machen die sich auch wirklich sehr gut. 😉

    • klitzeklein
      September 19, 2011

      ja, buhh! habe auch ein ernstes wörtchen mit ihm geredet. 😉

  • Isabell
    September 18, 2011

    Also ich überleg gerade, wann du endlich nen Shop aufmachst! 😉 Superlecker sehen die aus!
    lg, isa

  • tastesheriff
    September 18, 2011

    oh… da geht einem ja das Herz auf.. es sieht ganz vortrefflich aus!! Lecker!!!!
    Lieber Gruss
    Clara

  • halbe Sachen
    September 18, 2011

    Hinreißend schön! Und sicher nicht minder lecker!
    Herzlich!

  • Jeannette
    September 19, 2011

    Oh man – jetzt hab ich aber HUNGER!!!!!! 😉

  • Frau V
    September 19, 2011

    Die sehen super aus!
    Und da brauch ich nich überlegen! 🙂 Die back ich nächste Woche nebst Geburtstagstorte für mich höchstselbst. *g* Man muss sich auch mal jet jünne künne!

  • Monika
    September 20, 2011

    Hallo Dani, ich bin gerade durch Zufall auf Deinen wunderschönen Blog gestoßen! Glückwunsch – einfach nur klasse! Lese jetzt gerne öfters hier 🙂 Liebe Grüße von Monika

  • Yvonne
    September 21, 2011

    Das sieht so toll aus! Ich liebe Macarons und Heidelbeercreme hört sich göttlich an! Deine Bilder sind auch so toll!
    Viele liebe Grüße,
    Yvonne

  • Honey Bavaria
    Oktober 8, 2011

    Da möchte ich den Macarons doch direkt nochmal eine Chance geben… Hatte letztens leckere Rosenmacarons fabriziert, aber die Optik war leider nicht so toll… Aber wenn sie dann auch noch am Stiel sind und so eine schöne Farbe… Was solls, einmal MUSS ich das noch probieren. Danke für die tollen Anregungen!

    • klitzeklein
      Oktober 11, 2011

      Unbedingt!
      Macarons sind eine unglaubliche Herausforderung, aber wenn sie dann mal gelingen, dann sind sie nicht nur ein wahrer Augenschmaus, sondern
      der absoluter Genuss.
      Allerliebste süsse Grüsse,
      Dani

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.