Mein Rezept für ein Zitronen-Dutch Baby Pancake mit Lemon Curd, Blaubeeren und Vanilleeis

– enthält Werbung –

Es gibt Dutch Baby Babe!

Genauer gesagt ein Zitronen-Dutch Baby Pancake mit Lemon Curd, Blaubeeren und VanilleeisMoah! Und eigentlich muss ich das gar nicht kundtun, denn man riecht dieses köstliche Rezept schon kilometerweit. So, so gut. Und ich kann Euch versprechen, gäbe es eine Duftkerze mit diesem köstlichen Geruch, so würde sie hier ganzjährig brennen.

Das ich ein großer Fan dieses Ofenpfannkuchens bin ist für die, die hier schon ein wenig länger mitlesen längst klar. Mit wenigen guten Zutaten ist dieser Pancake herrlich fix zusammengerührt und lässt sich nach Lust und Laune toppen. Da ist es kein Wunder, dass meine Familie längst mit mir in der Dutch Baby-Fankurve sitzt und das nächste Match kaum erwarten kann.

Bei der heutigen Party Partie trifft das Dutch Baby auf frische Blaubeeren, selbstgemachten Lemon Curd und cremiges Vanilleeis. Holy moly, da sind wir uns alle einig: Spiel, Satz und Sieg für dieses Dreamteam!

Eis macht einfach alles Gute einfach noch besser. Eis auf oder zwischen Waffeln, Eis auf Galetten, Eis auf Crumble und Eis mit Früchten. Nicht zu vergessen Eiskugel auf Eiskugel und Eis am Stiel. Und nun auch Eis auf einem Ofenpfannkuchen und danach im Bäuchlein. Hach! *für Euch getestet

Eis kennt keine Jahres- und Tageszeit. Eiscreme gibt es in den verrücktesten und tollsten Sorten. Und das Beste: Eiscreme ist für alle da! Vegan, laktosefrei, als zuckerreduzierte Variante und mit Bio-Zutaten. Eis ist einfach ein Gewinner. 

Genau aus diesem Grunde habe ich mich natürlich für (Trommelwirbel und Konfettikanonen) das Eis entschieden, als mich der Bundesverband der deutschen Süßwarenindustrie – kurz BDSI – fragte, ob ich Lust hätte ein Rezept für sie zu entwickeln. Ihr könnt mir glauben, da fühlte ich mich tatsächlich kurzzeitig, als hätte mir jemand einen Freifahrtschein ins Schlaraffenland überreicht, thihi. All diese Möglichkeiten… 

Aber bevor ich abschweife folgt hier das knaller Rezeptchen:

Zitronen-Dutch Baby mit Lemon Curd, Blaubeeren und Vanilleeis

Drucken

Zitronen-Dutch Baby mit Lemon Curd, Blaubeeren und Vanilleeis

Portionen 4 Personen
Autor Ein klitzeklein(es) Blog

Zutaten

Zitronen-Dutch Baby

  • 1 Zitrone unbehandelt
  • 4 Eier
  • 200 ml Milch
  • 160 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 40 g Butterschmalz für die Pfanne
  • 100 g Lemon Curd hausgemacht
  • 100 g Blaubeeren
  • 200 g Vanilleeis oder andere Sorte
  • 20 g Puderzucker zum Bestreuen

Hausgemachtes Lemon Curd

  • 75 g Butter
  • 3 Zitronen unbehandelt
  • 250 g Zucker
  • 3 Eier

Anleitung

Zitronen-Dutch Baby

  1. Den Backofen auf 220°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Zitrone heiß abbrausen und die gelbe Schale abreiben. 1 TL von der Zitronenschale, Eier, Milch, Mehl, Salz, Zucker und Vanilleextrakt in einen Standmixer geben und eine Minute gut verrühren. Das geht natürlich auch mit dem Handrührer.

  2. Den Butterschmalz in einer gusseisernen ofenfesten Pfanne auf der Herdplatte erhitzen. Wenn das Fett siedend heiß ist, den Teig zügig hineingeben. Etwa 0,5 cm hoch. Die Pfanne nun direkt in den vorgeheizten Backofen schieben und 15 Minuten goldbraun backen. Während des Backvorgangs geht der Teig auf und fällt beim Herausnehmen aus dem Backofen in sich zusammen. In der Zwischenzeit die Blaubeeren waschen und trocken tupfen.

  3. Den Pancake aus dem Ofen nehmen. Die Leckerei mit Lemon Curd, Blaubeeren und Vanilleeiscreme garnieren und mit dem Puderzucker bestäuben. Sofort servieren und genießen. Den Vorgang wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist.

Hausgemachtes Lemon Curd

  1. Die Butter in einem kleinen Topf auf der Herdplatte erwärmen, bis sie vollständig geschmolzen ist. Zum Abkühlen auf Seite stellen. Die Zitronen heiß abbrausen und trocken tupfen. Die gelbe Schale von einer Zitrone abreiben und alle Zitronen auspressen.

  2. 150 ml Zitronensaft, Zitronenschale und Zucker zu der Butter geben. Die Eier verquirlen und durch ein feines Sieb ebenfalls in den Topf geben. Die Herdplatte ganz kurz auf die höchste Stufe stellen, damit sich die Mischung schnell erwärmt (nicht kochen lassen!), und dann auf kleiner Stufe mit dem Schneebesen rühren, bis der Lemon Curd eindickt. Ähnlich wie ein Pudding.

  3. Sofort in ein abgekochtes Marmeladenglas füllen, verschließen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank lagern. Ich verwende ihn maximal fünf Tage nach der Zubereitung.

Ach! 
Kennt Ihr eigentlich schon Euer Eis-Horoskop? Das könnt Ihr ganz einfach unter www.markeneis.de herausfinden. Dort findet Ihr auch weitere Informationen über Herstellung, Zutaten, Definitionen und diverse Statistiken zu Speiseeis. Ich bin übrigens Typ Zitrone (eigenwillig mit ausgeprägtem Rechtsinn) mit Aszendent Pistazie (hilfsbereit und unternehmungslustig). Sachen gibt’s!

View this post on Instagram

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ ᴬᴰ Hui! Es gibt Dutch Baby Pancake mit hausgemachtem Lemon Curd, Blaubeeren und cremigem Vanilleeis. Ein wahrlich perfektes Match. 🥞+🍋+🍦= ❤️ Dieser Ofenpfannkuchen ist mit wenigen guten Zutaten fix zusammengerührt und lässt sich nach Lust und Laune toppen. Zum Beispiel mit Eurer Lieblingseiscreme. 😍🍦Hier seht Ihr meine Sommervariante und sie war sogar schneller verputzt als zubereitet. 😂🙊 Nicht ohne Grund sitzt meine Familie mit mir in der Dutch Baby-Fankurve und kann die nächste Partie kaum erwarten. Das feine Rezept und weitere Informationen zum Thema Eiscreme findet Ihr ab sofort auf dem Blog 👉🏻 Link im Profil. Habt den schönsten Sommer Eure Dani #dutchbaby #dutchbabypancake #rezept #eiscreme #eis #lemoncurd #iscreamyouscreamweallscreamforicecream @suessergenuss

A post shared by daniela klein | KLITZEKLEIN (@frolleinklein) on

Fotos_Herr K.

signature
vorheriger Beitrag
Oh yesss! Lemon Cheesecake mit Shortbread-Boden.
Mein Rezept für ein Zitronen-Dutch Baby Pancake mit Lemon Curd, Blaubeeren und Vanilleeis