KEKSEEE! Mein liebstes Rezept für klassische Chocolate Chip Cookies

By Sonntag, Oktober 16, 2016 16 Permalink 14

the-best-chocolate-chip-cookie-015

 

Guten Morgen aus Kekstopia!

Oder auch: Wie aus einem abendlichen Kekshüngerchen eine nächtliche Cookiesause wurde. So passiert am vergangen Mittwoch im Hause K.. Anwesende: Das schlafende Kind und ich. Die Ursache: Das beste, schnellste und einfachste Rezept für außen knusprige und innen ganz softe Lieblingskekse.

 

the-best-chocolate-chip-cookie-028

 

the-best-chocolate-chip-cookie-010

 

Doch bevor ich euch dieses Cookierezept verrate, dass Ihr sogar mit Zutaten eurer Wahl toppen könnt, folgt hier ein klitzekleiner Warnhinweis:

Bitte verlasse sofort diese Seite wenn du:

a) Heute noch etwas anderes vorhaben solltest, da du womöglich alle Termine absagen musst, damit du sämtliche Cookievarianten deiner Träume ausprobieren kannst.

b) Auch im Winter die Bikinifigur halten möchtest

c) Du heute noch nichts vorhaben solltest, dir die Bikinifigur sowas von egal ist und du ziemlich empfänglich für unfassbar köstliche Kekse bist, also diese amerikanischen Cookies mit dem chewy Kern und knusprigen Rand, aber dein Kühlschrank weder Butter noch Eier enthält. Und du wirklich, wirklich keine Lust hast – aber gleich keine andere Möglichkeit mehr – dir diverse Zutaten beim Nachbarn zu leihen.

 

the-best-chocolate-chip-cookie-027

 

Okay, du bist noch hier? HUI, willkommen an Bord! Es ist die beste Entscheidung, die dein Keksherzchen jemals getroffen hat. Bei den Cookies auf den Bildern habe ich Vollmilchschokolade verwendet. Ganz hervorragend kamen aber auch weitere Chargen wie Macadamianüsse mit weißer Schokolade (bei den Kollegen) und Mini-Smarties (beim Kind) an. Einfach die Vollmilchschokolade 1:1 austauschen und schon hat man seinen eigenen Cookie kreiert. Dunkle Schokolade, klein geschnittene Cranberries, weiße Schokolade, Nüsse in allen Varianten, ganz wie du magst.

 

the-best-chocolate-chip-cookie-008

 

Frollein Kleins Chocolate Chip Cookies

 

the-best-chocolate-chip-cookie-003

 

Ergibt etwa 35 Stück

225 g Butter

340 g Vollmilchschokolade

400 g Mehl

1 1/4 TL Backpulver

1 TL Natron

1 TL Salz

350 g brauner Zucker

100 g weißer Zucker

2 TL Vanilleextrakt

2 Eier

 

1. Die Butter in einem kleinen Topf auf der Herdplatte schmelzen und zum Abkühlen auf Seite stellen. Während die Butter auf dem Herd steht schneide ich die Vollmilchschokolade in kleine Stückchen.

 

2. Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel mischen.

 

3. Die abgekühlte Butter mit dem Zucker und dem Vanilleextrakt vermengen. Die Eier einzeln unterrühren.

 

4. Die Mehlmischung dazu geben und mit einem Holz- oder Silikonlöffel unterheben. Nicht zu lange, nur bis man kein weißes Mehl mehr erkennen kann. Die Schokolade hinzufügen. Die Keksmischung etwa 15 Minuten in den Kühlschrank stellen und den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

 

5. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig zu Kugeln formen, die in jeweils in etwa so groß wie eine kleine Walnuss sind. Die Cookies 8-10 Minuten im Ofen backen. Ich backe immer 6-9 Kekse auf einem Blech, je nachdem wie groß die Kugeln ausgefallen sind. Die Kekse 10 Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen. In der Zwischenzeit ein weiteres Blech in den Ofen schieben.

 

the-best-chocolate-chip-cookie-005

 

TIPP: Die Cookies halten sich in einer gut verschlossenen Keksdose 7 Tage lang.

 

the-best-chocolate-chip-cookie-016

 

Die Blümchen haben wir übrigens bei einem Spaziergang auf einer Lichtung im Wald gefunden. Das sah schon verrückt schön aus, so viel Farbe zwischen den Herbstblättern.  Ein paar davon mussten dann doch mit, thihi.

 

🌸💕

A post shared by daniela klein | KLITZEKLEIN (@frolleinklein) on

 

Happy baking und den weltbesten Sonntag,

Eure Dani

Fotos_Herr K. 

Großer Teller_Geliebtes Zuhause

Etagére, kleiner Teller und Becher_3punktf

16 Comments
  • Jill
    Oktober 16, 2016

    Hallo Dani,

    da läuft mir gerade das Wasser im Mund zusammen! Die sehen so lecker aus! Glücklicherweise habe ich sogar alle Zutaten zu Hause und nichts vor. Ich werde gleich mal loslegen 🙂

    Liebe Grüße
    Jill

    • Dani
      Oktober 16, 2016

      Jüchüüü! Ganz viel Freude beim Backen und fröhliches Knuspern liebe Jill. <3

      • Jill
        Oktober 16, 2016

        Wir haben schon die ersten verdrückt – richtig gut! Danke für das tolle Rezept und noch einen schönen Sonntag 🙂
        Liebe Grüße Jill

  • Jasmin
    Oktober 16, 2016

    Deine Kekse sehen ganz wunderbar aus. Man hat direkt Lust in einen reinzubeißen. Danke für das tolle Rezept!

    Viele Grüße,
    Jasmin

  • Julia (mammilade-blog)
    Oktober 16, 2016

    Heiliger Strohsack, schauen die lecker aus!
    Ich muss doch schnell wegschauen 😉

    Liebste Grüße
    Julia

    • Dani
      Oktober 17, 2016

      A, B oder C? 😉

  • Kristin
    Oktober 16, 2016

    Okay, ich gestehe: ich mag keine solchen Kekse. ABER ich habe trotzdem alles gelesen und sehr gelacht UND meine Familie wird mich lieben, wenn ich diese hübschen Köstlichkeiten nachbacken werde! Und das ist doch schon mal ziemlich viel wert oder?

    Alles Liebe,
    Kristin

    • Dani
      Oktober 17, 2016

      Hahahahaaaa Kristin, aber hallo!
      Da freue ich mich aber ganz besonders, dass ich Dich bekehren konnte.
      Deine Familie kann sich glücklich schätzen so eine wundervolle Muddi zu haben. 😉
      Fühl Dich gedrückt und hoffentlich bis bald,
      Dani

  • jana brakrogge
    Oktober 17, 2016

    Bin durch Zufall auf deinem Blog gelandet…oder auch nicht. Habe die ersten Zeilen deines Beitrages auf Bloglovin gelesen und war neugierig auf mehr!

    Ich könnte mich jetzt gar nicht entscheiden, was das Tollste daran ist!? Der Artikel – einfach herrlich geschrieben.
    Die Fotos – einfach klasse gemacht.

    Beides mit Liebe zum Detail!

    Naja und wenn ich das Rezept nachbacke, dann wird der Cookie – einfach köstlich…hoffe ich jedenfalls.

    Danke für diesen rundum gelungenen Beitrag!

    • Dani
      Oktober 17, 2016

      HUIIII, dann aber herzlich willkommen Jana!
      Merci, merci & dankeschön mit Knickschen.
      <3 Dani

  • Caroline
    Oktober 17, 2016

    Diese Kekse sehen ganz wunderbar aus!! Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüße, Caroline

    https://carolinespassion.wordpress.com

    • Dani
      Oktober 17, 2016

      Allerliebsten Dank Caroline! <3

  • Marina
    Oktober 19, 2016

    oh, wunderschönes Licht & Bilder, sehr lecker sieht das aus <3

  • Jana
    Oktober 19, 2016

    Oh Gott sehen die lecker aus! Ich bin froh, dass ich weitergelesen habe, obwohl Punkt C auf mich zutrifft… aber das Rezept wird direkt gepinnt und am Wochenende ausprobiert!

    Liebe Grüße ♥

  • Isabella
    Oktober 23, 2016

    Hallo Dani,
    diese Kekse sehen echt lecker aus! 🙂
    Die Art, wie du den Artikel geschrieben hat, finde ich sehr schön

    Liebste Grüße und einen schönen Abend
    Isabella <3

  • Sarah
    Oktober 27, 2016

    Dani, Dani, Du gehörst also zu der kleinen nächtlichen Mannschaft, die unsere Hosen und Hemden enger schnürt Hab ichs doch gewusst. Aber egal, Deine Cookies sehen so unglaublich gut aus und diese Bilder, ach herrje, ich merks schon, meine Lieblingshose Whaaaat.
    Herrlich.
    Liebste Grüße
    Sarah

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.