Hereinspaziert! Ein Kinderzimmer Update – Schreibtisch, Dekoration & Co

By Sonntag, August 5, 2018 0 Permalink 8

-Enthält Werbung für Connox-

 

 

Wenn man ein paar Tage von zu Hause weg war  – zum Beispiel im Urlaub -, dann fallen beim Heim kommen irgendwie viel eher Dinge auf, die beim täglichen Wohnen häufig gar nicht mehr wahrgenommen werden. Zum Beispiel die Unmengen an Schuhen, die im Flur herumstehen. Puh, wem gehören die alle? Mir? OH! Oder, dass das Kinderzimmer doch mal eine klitzekleine Veränderung benötigt, da der Bewohner dieses Raumes ganz bald schon ein Vorschulkind ist. Hui! Und sich natürlich auch schon vorher im Laufe der Zeit die Spielgewohnheiten und der Geschmack des Nachwuchses etwas geändert haben. So passiert: Diese Woche.

Hier hat sich in den letzten Tagen einiges getan und deswegen gibt es nun ein kleines Kinderzimmer-Update. Whoop! 

Der Sohn hat sich ganz besonders einen Schreibtisch gewünscht und fündig wurde ich bei Connox. Beim ferm Living Little Architect Kinderschreibtisch gefielen mir auf Anhieb Form, Farbe und die praktischen Silikontaschen für allerhand Utensilien. Zu haben in groß und klein. Da das Zimmer kein Tanzsaal ist, war auch die Größe des Tisches optimal. Für Raum und Kind.

Ein wirklich hübsches Teilchen, dass ich sogar für ihn ins Wohnzimmer gestellt hätte. Es gibt sogar den farblich passenden Stuhl dazu, doch da klein P.  P. Klein seinen Panton Junior Chair (s.o) so liebt, ist dieser erstmal geblieben. Weitere Schreibtischkombinationen findet ihr im Shop unter der Marke ferm Living.

Stattdessen ist der Little Architect Hocker mit ins Körbchen gehüpft. Dieser wird von ihm bereits als Ablage, Stuhlersatz oder Tritt mehrfach täglich genutzt. Say cheese!

 

 

 

Zum Beispiel damit er an seine Lego-Spielsachen auf dem obersten Regalbrett herankommt.

 

 

Oder an seine Robotersammlung über den Büchern.

 

 

Diese und die Bücher haben übrigens seit einigen Wochen schon eine neue Bleibe. Eigentlich wollte ich diese Bücherleisten im Wohnzimmer anbringen, aber dort haben sie letztendlich nicht wirklich gepasst. Hier im Kinderzimmer gefallen sie mir – und zum Glück auch Paule – ausgesprochen gut. Alle Lieblingsbücher auf einen Blick und griffbereit.

 

 

 

 

Und natürlich ist es hier nicht immer so hübsch aufgeräumt. Aber wenn es mal schnell gehen muss und Omi im Anmarsch ist, dann kann man fix alle Kleinteile im Bettkasten (Ein Hoch auf Bettkästen!)

 

 

oder in diesen hübschen Lego Brick Aufbewahrungsboxen (hier rechts im Bild) verstauen. Diese gibt es sogar in vielen verschiedenen Farben. Für jeden Geschmack passend. Bisher hatten wir nur eine von ihnen, aber da der Legowahn inzwischen sehr ausgeprägt ist, hat die Box Zuwachs gekriegt.

Ach, bevor ich es vergesse: Für die Schreibtischbeleuchtung sorgt die Muuto Wood Lamp. Da die Kinderzimmermöbel größtenteils weiß sind, ist diese Lampe aus Kiefernholz eine willkommene Abwechslung. Ich liebe die Einfachheit und das Rustikale der Lampe wirklich sehr. Ebenso wie die Kay Boejesen Zeichnung mit Holzrahmen.

 

 

Beide sorgen für mehr Gemütlichkeit. Und wisst ihr was, ich würde am liebsten gleich selber hier einziehen, aber da hätte der Zimmerbewohner garantiert etwas dagegen, thihi.

 

 

Noch Fragen? Immer her damit! Da die Kommentarfunktion hier aktuell deaktiviert ist, könnt ihr diese gerne unter dem letzten Bild in meinem Instagramfeed stellen. Hier geht es lang: Klick!

 

 

Den allerschönsten Tag wünscht
Dani

Bilder_Herr K.

 

Comments are closed.