Eton Mess mit Blaubeeren und hausgemachtem Baiser – { Mein Last Minute Silverster-Dessert }

By Dienstag, Dezember 30, 2014 21 Permalink 18

eton mess mit blaubeeren / eton mess with blueberries

 

Nach den Feiertagen braucht man ja jetzt etwas luftig Leichtes. Etwas, das ganz von allein auf der Zunge schmilzt. Einen Gäumchenkitzel, der schon seit Ewigkeiten die Engländer verzückt. Ganz klassisch eigentlich mit frischen Erdbeeren, doch nun in meiner Variante, mit Blaubeeren. Luftig leicht bedeutet natürlich auch völlig ohne Kalorien. Pah, schön wäre das!

Der große Vorteil aber, man muss sich mit seinem Weihnachtspläutzchen der Plautze nicht groß bewegen, sondern im besten Falle nur die Augen schließen und genießen. Knuspriges Baiser, fruchtiger Blaubeerkompott und kernige Haselnüsse umhüllt von Vanillesahne.

Herrlich.

 

Eton Mess mit Blaubeeren und hausgemachtem Baiser

 

Eton Mess mit Blaubeeren / Eton Mess with Blueberries

 

Ergibt etwa 4 Portionen

 

Für das Baiser

Ergibt etwa 50 – 60 Stück

2 Eiweiß

150 g Zucker

1 EL Stärke

1/2 TL Weißweinessig

Lila Lebensmittelfarbe (z.B. von Sugarflair)

 

Für den Blaubeerkompott

1 unbehandelte Zitrone

70 g Gelierzucker

300 g Blaubeeren (Tiefkühlprodukt)

1 Vanilleschote

 

Ansonsten 

100 g Haselnusskerne

2 Päckchen Vanillezucker

1 Päckchen Sahnesteif

400 ml Sahne, flüssig

125 g frische Blaubeeren

 

1. Für das Baiser Backofen auf 80 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Eiweiß steif schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen und rühren, bis sich feste Spitzen bei der Masse bilden. Stärke in die gleiche Schüssel sieben, Weißweinessig hinzufügen und gut unterrühren. Etwas (!) Lebensmittelfarbe hinzufügen und erneut gut vermengen. Die Masse in einen Spritzbeutel mit französischer Tülle füllen und auf das Backpapier spritzen. 120 Minuten im Ofen trocknen lassen.

 

2. Für das Blaubeerkompott die Zitrone heiß abbrausen und trocken tupfen. Die Schale abreiben und den Saft auspressen. Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen. Gelierzucker, Zitronensaft und Vanillemark mit den Blaubeeren aufkochen. Zitronenschale hinzufügen und 3 Minuten weiterkochen. Das Kompott zum Abkühlen auf Seite stellen.

 

3. Die Haselnusskerne in einer Pfanne rösten und abkühlen lassen. Die Kerne in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz in grobe Stücke zerteilen.

 

4. Vanillezucker und Sahnesteif mischen. Sahne schlagen und die Vanillezuckermischung einrieseln lassen. Sahne weiter schlagen, bis sie fest wird, aber noch cremig ist. Die frischen Blaubeeren waschen und trocken tupfen.

 

5. Nun wird das Chaos geschichtet.

 

Baiser / Meringue

 

Das Baiser in mundgerechte Stücke zerteilen und ein paar davon zur Dekoration verwahren. Ich verfahre in folgender Reihenfolge: Haselnusskerne, Baiser, Sahne, Kompott, Baiser und wieder Sahne. Mit frischen Blaubeeren, Haselnusskernen und einem zerbröselten oder ganzem Baiser garnieren.

 

Eton Mess mit Blaubeeren / eton mess with blueberries

 

Für die sportliche Betätigung (den guten Vorsätzen schon mal zeigen, wo der Hammer hängt) in die neueste Lieblingsbluse schlüpfen und die wunderhübschen und farblich perfekt passenden Armbänder anziehen.

 

Villa Smilla

 

Nägel lackieren, die kuschelige Weste von hier überwerfen,

 

Villa Smilla

 

einen großen Löffel Eton Mess verputzen (Gewonnen, liebe Vorsätze!),

 

eton mess mit blaubeeren-024

 

und sich auf das neue Jahr mit euch wie Bolle freuen. YEAH.

 

Eton Mess mit Blaubeeren / eton mess with blueberries

 

Vielen Dank für ein wundervolles 2014!

Ich habe die wohl weltbesten & liebsten Leser, den grandiosesten Verlag und den phänomenalsten Fotografen. Danke an meine  wunderbaren Kooperationspartner für das Vertrauen und die feinen Dinge, die ich hier verlosen darf.

Fröhliches Baiserknuspern und rutscht mit Schmackes & Krawumm

♥ Dani

 

Bluse, Armbänder, Fellweste mit freundlicher Unterstützung von der Villa Smilla: klick

Fotos_Mein allerbester Herr K.

 

ACH! 

Natürlich, Gewinne, Gewinne! Gelost vom Gatten. Die feinen Retrowaagen von der Schönhaberei haben folgende Glückspilze abgestaubt:

1. Eva, die Zutaten für den Babybrei abwiegt, den anstehenden Geburtstagskuchen im Januar backt und das ganze kommende Jahr Cookies fabrizieren wird. (ohne Blog)

2. Petra, die Torta Nocciola backt. (ohne Blog)

3. Joanna vom Blog Die Küchenzuckerschnecke

Im Postfach findet Ihr eine Mail von mir. Bitte schickt mir Eure Adresse, damit Angela das gute Stück ganz schnell zu Euch senden kann.

 

 

 

21 Comments
  • Susann
    Dezember 30, 2014

    Mmmhhh…das sieht großartig aus und schmeckt bestimmt auch so! Hab ein wundervolles Neues Jahr! Liebe Grüße, Susann

    • Dani
      Dezember 30, 2014

      hallo liebe susann,

      oh, vielen lieben dank!
      euch beiden auch das weltbeste neue jahr.
      ich habe da ein sehr gutes gefühl. <3 😉

      viel freue weiterhin mit eurer wunderschönen seite & den dicksten knutschi,
      dani

  • Bettina
    Dezember 30, 2014

    Ohhh, dein Eton Mess sieht ja echt fabelhaft aus – erinnert mich gerade an meine Zeit in England :‘) Auch die Inszenierung mit den Farben ist wirklich sehr schön!

    Zum Glück habe ich fürs Silvester-Dessert noch nichts geplant, da werde ich mich doch gleich von diesem Post inspirieren lassen…

    Einen guten Rutsch ins neue Jahr dir und alles Gute,
    Bettina.

    • Dani
      Dezember 30, 2014

      Liebe Bettina,

      Deine Zeit in England?
      Das hört sich SO gut an!
      Bei mir hat es nur für ein paar Urlaube in klitzekleinen Hotelzimmern und eine Abschlussfahrt gereicht.
      Man, man, da kann ich Dir Geschichten erzählen…
      Ich muss unbedingt mal wieder hin. <3

      Alles Liebe und Dir auch einen guten Rutsch,
      Dani

  • Anne
    Dezember 30, 2014

    Jaaa, perfekt! Genau nach so etwas habe ich gesucht – nach Fondue sind unsere Bäuche meist zu voll für ein ‚richtiges‘ Dessert, aber das ist ja quasi Obst und damit gesund! 🙂 Dann muss ich mich nur noch schnell durch den Schnee kämpfen, um einen Becher Sahne zu besorgen..

    Und einmal wieder bin ich endlos neidisch auf die wunderschönen Fotos 🙂 Dir auch einen guten Rutsch mit der kleinen Familie!

    • Dani
      Dezember 30, 2014

      huiii, anne,
      immer her mit dem schnee!
      von mir kriegst du die sahne. 😉
      hier im rheinland ist schon wieder alles getaut, so schade.
      ich bin auch so verknallt in die bilder und freue mich jeden mal unendich, dass der gatte den wahnsinn hier mit macht. 😉
      alles liebe und einen guten rutsch,
      dani

  • Sylvia
    Dezember 30, 2014

    Das Rezept ist super, genau das richtige für Silvester und so schön fotografiert! Ich kenne Eton mess bis jetzt nur mit Himbeeren, das wird morgen getestet!
    Auf der Villa smilla Seite finde ich LEIDER nur Westen mit echtem Fell, insgesamt 9 an der Zahl. Das spricht für mich persönlich gegen den Shop, natürlich aus Tierschutzgründen und weil es doch tolle fake fur Pelze gibt.

    • Dani
      Dezember 30, 2014

      Wunderbar liebe Sylvia, dann einen Guten!
      Ich glaube, die Weste ist noch nicht online. 😉
      Alles Liebe,
      Dani

  • Babbeldieübermama
    Dezember 30, 2014

    Sieht und hört sich lecker an.

    Wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute.
    Herzliche Grüße
    von Bbdüm

  • Gabriele
    Dezember 30, 2014

    Tolle Bilder, leckeres Dessert. Was für eine Sterntülle hast du verwendet? Wo kann man die bekommen?

    Ganz liebe Grüße und auch für dich einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.

    Liebe Grüße
    Gabriele

  • Sara
    Dezember 30, 2014

    Liebe Dani-
    das sieht alles echt traumhaft aus!
    Ich wünsche dir einen guten Flutsch ins neue Jahr

  • Christiane
    Dezember 30, 2014

    Liebe Dani,
    das sieht wieder sehr Yummie aus… etwas ähnliches habe ich für morgen geplant…
    Und wie famos der Nagellack zu deinem Outfit passt *däumchenhoch*
    Einen guten Start ins Neue Jahr, ich freu mich auf viele leckere Rezepte, besonders schön und liebevoll in Szene gesetzt wie immer!!! <3
    Liebe Grüße,
    Christiane

  • Sabine Korpan
    Dezember 30, 2014

    Liebe Dani,
    Was für eine leckere Köstlichkeit 🙂
    Mit Heidelbeeren habe ich es noch nie ausprobiert.
    Herzliche Glückwunsch an die Gewinner!!!
    Dir und Deinen Lieben einen guten Rutsch ins Neue Jahr,
    Sabine

  • habe-ich-selbstgemacht
    Dezember 30, 2014

    Liebe Dani,
    dein Last Minute Dessert sieht wirklich köstlich aus. Auch die Bilder sind grandios und ich überlege gerade ob ich meine Nachtisch Idee für morgen noch umschmeiße.
    Viele Grüße Julia

  • Sarah
    Dezember 31, 2014

    Liebe Dani, dieses Dessert das du da gezaubert hast ist wieder mal einfach grandios!
    Ich bin jedesmal so entzückt über deine Posts und freue mich schon riesig auf alles was du 2015 so zaubern wirst!
    Liebste Grüße,Sarah

  • Kevin
    Dezember 31, 2014

    Oh cool, ich mach heute auch Eton Mess für meine Freunde 😀
    Optimale Nachspeise fürs Raclette.

    Ich wünsch‘ dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und pass auf, bei uns z.B. is t es echt glatt auf den Straßen 😛

    Liebste Grüße, Kevin

  • Sonja
    Januar 1, 2015

    Liebe Dani,
    da hast du aber das wunderschönste Eton Mess gezaubert, das mir je unter die Augen gekommen ist… Hab‘ einen feinen Start ins neue Jahr und liebe Grüße,
    Sonja

  • Heidi A.
    Januar 3, 2015

    Hallo liebe Dani,
    auch wenn das Jahr schon begonnen hat, wünsche ich Dir und Deinen Lieben doch gerne noch alles Liebe und viele kreative und leckere Stunden und natürlich gaaaaaanz viel Gesundheit und Glück-
    eine stille Leserin – Heidi A.

  • Mirta Porley
    Januar 5, 2015

    Delicioso postre,excelente combinación de sabores y texturas.Saludos desde Uruguay

  • Julia
    Januar 10, 2015

    Liebe Dani,

    Das Dessert sieht wunderschön aus, wie ein Kunstwerk. Fast zu schade zum Essen, zum Glück sind die Fotos mindestens genau so schön und halten das Ganze für die Ewigkeit fest. Dein Blog ist wirklich wunderbar, ich schau immer wieder gerne vorbei. Hab ein tolles und erfolgreiches Neues Jahr und beglücke uns auch weiterhin mit so wundervollen Rezepten und Bildern.

    Mit lieben Grüßen, Julia

  • Irina
    Januar 11, 2015

    Liebe Dani,
    das war ein wunderbarer Abschluss unseres gestrigen Abendessen mit Freunden.
    Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Herzliche Grüße aus Wien,
    Irina

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.