{ DIY Baby-Body } Des Neuen neue Kleider & ein ebenso fixer wie köstlicher ♥ Blaubeer-Muffin ♥.

By Sonntag, Oktober 6, 2013 38 Permalink 0

diy strampler-13

Vielleicht liegt es am Handarbeitsgen, welches gerade aus dem Sommerschlaf erwacht oder an der Tatsache, dass der Neue von Größe 50 mal eben auf Größe 68 schnellte und die vorhandene Bekleidung schlagartig nicht mehr passt. Hier werden jetzt die Ärmel hochgekrempelt und los geht’s.

Die von Herr K. frisch erworbenen schlichten weißen Bodies kommen da gerade recht und die wunderschönen Keksausstecher in Wolken-, Regenschirm- und Tropfenform laden ja gerade dazu ein, sie zweckzuentfremden.

Mit einem feinen Blaubeer-Muffin und kalter Milch aus dem schicken Ball Mason Glas

Blaubeer-Muffin

werkelt es sich dann auch gleich noch netter, während der neue Mitarbeiter sein Schläfchen hält.

DIY Baby-Body

DIY Bodies Wolke

 

Was du alles brauchst

DIY Bodies

1. Schere 2. Kleber 3. Papier 4. Keksausstecher 5. Styropor 6. Textilmalfarbe (z.B. von Marabu, Textil plus) 7. Schwarzes Moosgummi 8. Kleidungsstück 9. Pinsel

Anleitung

1. Den Keksausstecher auf das Moosgummi pressen. So erspart man sich das lästige drumherum Zeichnen und kann die Form sofort mit Hilfe der abgezeichneten Linien ausschneiden.  Die Moosgummischablone mit dem Kleber auf einem Stück Styropor befestigen. Fertig ist der Stempel.

2. Zwischen die beiden Lagen des Textils etwa zwei Blatt Papier legen, damit sich die Farbe nicht durchdrückt. Die Moosgummischlablone mit der Farbe bepinseln und auf das gewünschte Kleidungsstück pressen. 

3. Das Kleidungsstück nach Packungsanweisung der Textilfarbe bügeln oder (Tipp der Bastelladendame:) 8 Minuten bei 150°C in den Backofen legen.

___________

So entstehen in Windeseile der Jahreszeit angemessene Lieblingsstücke, die sich auch wunderbar verschenken lassen.

 

diy strampler-30

diy strampler-31

diy strampler-33

Ich hoffe, dem Kollegen gefällt seine neue Arbeitskleidung. So ein paar fröhliche Farbtupfer in Kürbisgelb oder Möhrenorange sehen bestimmt auch  verdammt gut darauf aus. Wir testen das.

Hier noch das ganz fixe und äußerst köstliche Rezept für die saftigen

Blaubeer-Muffins

in der Tulpenform

diy strampler-10

Für etwa 7- 8 Muffintulpen

180 g Mehl 

1/2 EL Backpulver

1 Prise Salz

110 g Butter

175 g Zucker

1 Vanilleschote

2 Eier

150 ml Milch

80 g Blaubeeren

Puderzucker zum Bestreuen

1. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Muffinform mit Papierförmchen bestücken. Mehl, Backpulver und Salz mischen.

2. Butter und Zucker cremig rühren. Die Vanilleschote halbieren und auskratzen. Eier und Vanillemark hinzufügen.

3. Mehlmischung und Milch im Wechsel dazu geben. Die Blaubeeren mit einem Löffel unterheben.

4. Die Förmchen zu 3/4 füllen und 30 – 35 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe(!).

________________

Huch, jetzt isser wieder wach.

Klitzeklein(e) Füße

ACH!

Die Verlosung. Hach, wieder zu schön die Kommentare. Es macht mir eine wahnsinnige Freude sie zu lesen und Euch ein klitzekleines bißchen besser kennenzulernen. Viele haben ihr Herz tatsächlich an vererbte Dinge verloren, was ich unglaublich toll finde. Zum Teil wurden sie sogar restauriert oder schon zigmal umgezogen. Andere wurden auf dem Flohmarkt erworben oder vom Spermüll gerettet, was ein Glück. Ich habe das Losmaschinchen zur Hilfe gebeten und das hat folgende Gewinner erkoren.

1.  Änne (ohne Blog)

Hey… ich liebe mein “Monster”, ein altes Küchenbüfett aus Holz. Gekauft habe ich den Schnapper als ich mit meinem Süßen zusammengezogen bin & die Männer haben mich nach dem Tragen in den 4.Stock fast umgebracht…deswegen das “Monster”…und nächstes Jahr zieht er mit um in unser kleines eigenes Häuschen & dann kriegt er endlich neue Farbe&Knöpfe…dass Schöne ist, es passt gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Geschirr rein und neue Back- und Kochbücher,denn davon gibt es nie genug…

Glg Änne

2. Fräulein Wild / www.fraeuleinwild.de

Hallo liebe Dani! Hach, solche Fragen führen ja schönerweise immer dazu, dass man realisiert, wie viele wirklich tolle, geliebte Einrichtungsgegenstände man hat. Danke dafür! Mir ist zuerst meine mega-alte Armeekiste eingefallen, auf der sich einfach alles schön dekorieren lässt. Die ist noch super in Schuss und hat ihre (damals auf dem Trödelmarkt schmerzgrenzigen) 20 Euro allemal bezahlt gemacht. Das Buch interessiert mich sehr, klar will ich mal wieder in schönen Räumen schnökern! Das ist doch immer gut für die Seele. Viele liebe Grüße, Anna

♥ Dani

Tulpen Muffin Backförmchen, Ball Mason Glas, Keksausstecher_Blueboxtree
Vielen Dank an Bastis Rike, die mich auf die Idee gebracht hat.
Fotos_Herr K.

38 Comments
  • lieblingsmahl
    Oktober 6, 2013

    Die Bodys sind toll geworden! Wir haben noch nie gestempelt, sondern tupfen, wenn wir Kleidung verschönern, mit einem entsprechenden Pinsel die Farbe innerhalb einer Schablone aus Folie auf den Stoff. Deine ist aber sicher die schnellere Variante.

  • Sarah
    Oktober 6, 2013

    Dani die Bodys sind so zuckersüß! Hoffentlich erinnere ich mich an dieses DIY, wenn bei uns so ein Winzling einzieht. Wir arbeiten dran 😉

  • Jutta von Kreativfieber
    Oktober 6, 2013

    Schön geworden! Ich bin zufällig auch gerade am Stempeln 🙂 So ein leckerer Blaubeermuffin als Stärkung wäre da auch nicht schlecht!

  • tastesheriff (@tastesheriff)
    Oktober 6, 2013

    meine Liebe!! Knutscher an Euch drei!! Du DIY-Mc-Guyver!!! Da nimmt se einfach die Ausstechformen … tsssseeee!!! 😉 <3 Drück Dich meine Liebe

  • Andrea
    Oktober 6, 2013

    Oh die muffins muss ich unbedingt probieren.
    Was sind das für Foermchen?
    LG Andrea

  • Sabine / Insel der Stille
    Oktober 6, 2013

    So herrlich herbstliche Bodys – jedoch sind meine aus dem Alter glücklicherweise raus 🙂 Dennoch niedliche Idee!
    Liebe Sonntagsgrüße
    Sabine

  • ullatrulla
    Oktober 6, 2013

    Der Bild ist ja richtig herzig, danke für das tolle DIY. Kommt sofort auf meine Liste, wer weiß, wann man das gebrauchen kann 😉 ;-).
    Liebe Grüße, Daniela

  • sciencemade
    Oktober 6, 2013

    Och so ein schnickes weißes Top mit Wolken würd ich auch als Arbeitskleidung wählen… Sieht sehr bezaubernd aus, da wird er wohl nicht so schnell rauswachsen wollen.
    Einen schönen Sonntag euch drei’n,
    Nova

  • Claudia
    Oktober 6, 2013

    das nenn ich wieder mal eine super DIY Idee 🙂 , leider ist mein kleinster raus aus den windeln . oder sollte ich sagen eeendlich 🙂
    alles liebe auch 3en
    Claudia

  • Kim
    Oktober 6, 2013

    Hallo Dani,

    danke für die tolle DIY-Idee. Und so einfach! Der Neue ist genau richtig angekommen, so kann ich viel für mein Patenkind ♥ mitnehmen.

    Seid lieb gegrüßt!
    Kim

  • wunderschoen-gemacht
    Oktober 6, 2013

    .. hurra! die förmchen habe ich auch und werde jetzt mangels baby nicht in die body- sondern in die tshirt-produktion gehen 🙂 soooo wunderschön sehen deine bodies aus! herzliche waldgrüsse, dunja

  • Ina
    Oktober 7, 2013

    Tolle Idee. Ich hab hier auch noch paar schnöde gekaufte Klamotten auf zu pimpen. Glitzerfarbe liegt bereit 🙂

    Liebe Grüße
    Ina

  • petite homemade
    Oktober 7, 2013

    die idee mit dem body ist so entzückend!

  • Julia
    Oktober 7, 2013

    Das ist ein wirklich, wirklich süßes DIY. Ich wette, der Neue findet seine neuen Klamotten auch ganz schick!

    Liebste Grüße,
    Julia

  • Jens
    Oktober 9, 2013

    Echt witzige Idee mit den Ausstechförmchen :-)))
    Das ist so richtig DIY 🙂

    Gruss,
    Jens

  • Katie ★
    Oktober 12, 2013

    Wow die Muffins sehen richtig lecker aus toll!!!

    Love Katie ♥

    Habe gerade ein neues Jamie Oliver Rezept ausprobiert!
    http://whatskatieupto.wordpress.com

  • barbara
    Oktober 20, 2013

    Unglaublich, was Du da zwischen den Baby-wach-Pausen zauberst! Entzückende Idee mit den Stempeln!
    Liebe Grüße Barbara

  • Nele/Tchibo Blog
    Oktober 24, 2013

    Liebe Dani,

    das sind wirklich zwei schöne Mitbringsel für einen Babybesuch geworden!

    viele Grüße,

    Nele

  • Tortenmaus
    Oktober 24, 2013

    Die Bodys sind ja wirklich super und bestimmt auch ein super Geschenk… (schon abgespeichert) und die Muffins sehen einfach super aus. Blaubeeren fehlen bei mir noch aktuell, da muss ich glaub ich auch mal dran. Danke für die Anregung.
    LG
    Denise

  • Hannah
    Oktober 31, 2013

    Eine fantastische Geschenkidee für meinen zukünftigen Neffen! 🙂

  • Isabelle Schneider
    November 7, 2013

    auf so einen doch recht klassischen Blaubeer-Muffin hätte ich auch mal wieder Lust. So etwas gibt es gar nicht in meiner Pâtisserie… dein Rezept wird also bald ausprobiert!

    Liebe Grüße
    mademoiselle sucrée

  • Coco
    November 11, 2013

    Hi. Ich starte eine Bloggeraktion. Es soll ein Adventskalender mit 24 Türchen geben und somit suche ich auch 24 Blogger, die mitmachen mcöhten. Mehr kannst du hier lesen:
    http://shebelievesindestiny.blogspot.de/2013/11/bloggeraktion-adventskalender.html

  • Karolin Buckl
    November 12, 2013

    Wunderschöne Bodies! Danke für die zauberhafte DIY-Idee 🙂
    LG Karolin

  • Ingolf Gonschorek
    Dezember 1, 2013

    Tolle DIY-Idee. Die Strampler sind wirklich niedlich geworden. 😉

  • Tanja
    Juni 26, 2015

    Was haben Sie Spaß gemacht sagen. Und was bedeutet das Muffin ist köstlich. Ich habe spontane Hunger.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.